1. come-on.de
  2. Volmetal
  3. Meinerzhagen

Endlich wieder Schützenfest: Meinerzhagen ist bereit

Erstellt:

Von: Klaus Schliek

Kommentare

So voll wie beim Fest 2018 soll es auch dieses Jahr wieder auf dem Schützenplatz werden.
So voll wie beim Fest 2018 soll es auch dieses Jahr wieder auf dem Schützenplatz werden. © Beil, Jürgen

Strom für Festzelt und Kirmes, Brandschutz beim Fackelzug oder genügend Taxis für Schützen, die nach einem langen Festtag sicher nach Hause kommen möchten: Eine große Veranstaltung wie das Schützenfest am ersten Augustwochenende stellt die Organisatoren vor eine Vielzahl von Herausforderungen. Um optimal vorbereitet zu sein, gibt es daher drei Monate vor dem Festtermin eine besondere Vorstandssitzung der Schützengesellschaft Meinerzhagen (SGM).

Meinerzhagen – Dazu begrüßte Vorsitzender Karsten Decker am Mittwochabend neben seinen Vorstandskollegen eine Reihe von Spezialisten, die vom 6. bis zum 8. August für den reibungslosen Ablauf des Schützenfestes sorgen. Vertreter von Feuerwehr, Polizei, Schützenpolizei, DRK und den Stadtwerken gehörten dazu.

Medaillenschießen

Eine wichtige Rolle beim Medaillenschießen spielt der KKSV. Erstmals gibt es einen Wettbewerb für Kinder unter zwölf Jahren. Die hier eingesetzten Gewehre arbeiten gefahrlos mit Lichttechnik. Für die nötige elektrische Energie auf dem gesamten Schützenplatz ist Stefan Busch zuständig. Es werde überall ausreichend Strom zur Verfügung stehen, versicherte er am Mittwochabend.

Marschwege ändern sich nicht

Eine Hauptrolle beim Fest spielen die Schützenzüge. Deren Vorsitzende waren samt einigen Mitgliedern zur Planungssitzung gekommen und erstatteten Bericht. An den bekannten Marschwegen und deren Absicherung ändert sich nichts. Die Vorbereitungen für das fröhliche Montagmorgen-Programm haben begonnen.

Schützenpolizei, Feuerwehr und DRK sind bereit

Die Schützenpolizei steht wieder für Verkehrssicherung und Ordnungsdienst bereit. Feuerwehr und DRK warten noch auf die bevorstehende Fertigstellung des angepassten Sicherheitskonzepts. Beide Organisationen bestätigten aber schon ihre Beteiligung am Fest in gewohnter Form.

Vier Weckruf-Bläser

Damit die Schützen am Sonntag- und am Montagmorgen das Antreten nicht verschlafen, sind vier Weckruf-Bläser im Einsatz. Hinzu kommen die Böllermänner, die bereits das Schießpulver für ihre Kanone „Dicke Berta“ bestellt haben. Fahrten zum und vom Schützenplatz übernehmen die örtlichen Taxiunternehmer. Wegen Betriebsaufgaben gibt es in der Volmestadt aktuell aber einen Mangel an konzessionierten Fahrzeugen. Man werde die Beförderung aber in den Griff bekommen – notfalls mit Unterstützung aus den Nachbarstädten, wurde versichert.

Weitere Details zum Schützenfest gibt es während der Generalversammlung am Freitag, 1. Juli, in der Stadthalle. Dann stellt der Vorstand die beteiligten Musikgruppen und Marschkapellen vor und gibt Details zum Bierpreis, zu den Karten und zum Service im Festzelt bekannt.

Auch interessant

Kommentare