Elektronische Musik zu einem Meisterwerk

Live begleitet wird dieser Film von der Gruppe Le chat électrique. Das Vertonungs-Kollektiv aus dem Norden Deutschlands hat mit seiner Performance zu „Metropolis“ und „Menschen am Sonntag“ bereits begeistert.

ATTENDORN ▪ Die Industriefassade des Innenhofs der üNN-Hall, das sind die ehemaligen Hoesch-Hallen, Am Wassertor in Attendorn wird am Samstag, 9. Juli, die Kulisse für eine außergewöhnliche Openair-Kino-Nacht, die um 22.30 Uhr beginnt. Gezeigt wird der Film „Man with a Movie Camera“ von Dziga Vertov (Russland 1929, 70 Min).

Der Streifen „Man with a Movie Camera“ ist ein außergewöhnlicher Dokumentarfilm aus der Frühzeit des Kinos. Er dokumentiert einen Tag vom Erwachen bis zur Dämmerung im städtischen Leben und Arbeiten des post-revolutionären Russlands. Ein ganzes Leben ist in diesem „Tagebuch eines Kameramanns“ eingefangen: die Kamera sieht aus nächster Nähe zu, wie ein Baby geboren wird, beobachtet die Arbeiter in den Fabriken, verfolgt einen Krankenwagen mit einem Unfallopfer und begleitet die Städter in ihrer Freizeit. In dieser phänomenalen Montage, die die Wandlung von Handarbeit zu mechanisierter Arbeit zeigt, verbreitet Regisseur Vertov Zukunftsoptimismus. Er feiert das Tempo und die Effizienz der Industrialisierung und des urbanen Lebens. Dabei ist ihm ein bildgewaltiges Meisterwerk der Filmgeschichte gelungen, das gerade wegen seiner Experimentierfreude mit Filmtechniken äußerst unterhaltsam anzusehen ist.

Live begleitet wird dieser Film von der Gruppe Le chat électrique. Das Vertonungs-Kollektiv aus dem Norden Deutschlands besucht Attendorn um die futuristischen Bilder Vertovs mit moderner elektronischer Musik zu unterlegen. Mit ihren minimalistischen Patterns, zwischen minimal dub und Indietronics, interpretieren sie die Stimmung des Films mit heutigen musikalischen Mitteln und knüpfen dabei bewusst nicht an die konventionelle Filmvertonung an. Die fünf Musiker von „Le chat électrique“ haben in den letzten Jahren mit ihrer Performance zu „Metropolis“ und „Menschen am Sonntag“ bereits begeistert.

Anschließend chilliger Ausklang mit DJ Nir Mizrahi. Der Israeli aus Tel Aviv ist ins Rheinland gezogen, um dort seine Karriere als Produzent und DJ international voranzutreiben. Einlass ist um 21.30 Uhr, der Eintritt beträgt zehn Euro, für Mitglieder des Kulturbüros acht Euro.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare