Gute Geschäfte

Für Gelato-Fans: Im Eiscafé Cortina stehen circa 60 Becher zur Auswahl

Zusammenhalt im Meinerzhagener Cortina-Team: Maria Menel (Zweiter von links) mit ihrem Sohn Simone De Bernardin und drei der Mitarbeiterinnen des Eiscafés Cortina.
+
Zusammenhalt im Meinerzhagener Cortina-Team: Maria Menel (Zweiter von links) mit ihrem Sohn Simone De Bernardin und drei der Mitarbeiterinnen des Eiscafés Cortina.

Es ist Sommer, Hochsommer, August - doch wirklich sommerlich war das Wetter in diesem Monat bislang wahrlich nicht.

Meinerzhagen - Doch trotz verhältnismäßig kühler Temperaturen und manch verregnetem Tag: Ihren Appetit auf leckeres Eis lassen sich die Meinerzhagener Gelato-Fans nicht vermiesen.

Deutlich wird dies im Gespräch mit Maria Menel, Inhaberin des Eiscafés Cortina in der Fußgängerzone. „Die Saison läuft gut“, freut sie sich. „Wir haben gut zu tun - auch an den Tagen, an denen eher wenige Leute in der Stadt unterwegs sind“, berichtet Maria Menel mit Blick auf das im bisherigen August relativ kühle Wetter.

Treue Kundschaft

Auf seine treue Kundschaft kann das Eiscafé Cortina immer zählen - und das seit Jahrzehnten. Seit nunmehr bereits 60 Jahren ist die Eisdiele aus dem Meinerzhagener Stadtbild nicht wegzudenken. In der Fußgängerzone war das Eiscafé die ersten 50 Jahre an der Derschlager Straße 5 beheimatet, seit 2012 ist das Gebäude Zur Alten Post 3 das Domizil - zudem gab es von 1985 bis 1993 eine Filiale an der Hauptstraße 29. Generationen von Meinerzhagener Eis-Fans lassen sich bei Cortina ihre Lieblingssorten und -becher schmecken. „Wir leben zu 80 Prozent von unserer Stammkundschaft“, betont Maria Menel und ist sehr dankbar für die Treue ihrer Stammkunden - und die danken ihr für herzliche Gastfreundschaft, gemütliches Ambiente und viele leckere Eiskreationen. Von diesen hat das Eiscafé in dieser Saison wieder zwei ganz neue auf der Karte. Vollmundig im Geschmack und eine feine, stimmige Mischung ist Butter-Salz-Karamel. Erfrischend-fruchtig, und dabei geschmacklich an das Getränk Spezi erinnernd, ist Cola-Orange.

„Beide kommen sehr gut an“, berichtet Maria Menel. Zubereitet werden alle Eissorten von ihrem Sohn Simone De Bernardin. Und ob Milch- oder Fruchteis: Für jeden Geschmack wird im Cortina etwas geboten, zwischen circa 30 Sorten können die Kunden auswählen. Ganz oben in deren Rangliste stehen natürlich die Klassiker wie Vanille und Schokolade.

Mon Cheri und Zartbitter

Doch auch andere Geschmacksrichtungen wie unter anderem Mon Cheri und Zartbitter, um nur zwei Beispiele zu nennen, erfreuen sich großer Beliebtheit.

Noch größer ist die Auswahl sogar bei den Eisbechern: Circa 60 stehen auf der Karte - vom Dauerbrenner Spaghetti-Eis über den Nuss-Schoko-Klassiker Tartufo-Becher bis hin zu zahlreichen weiteren Eisspezialitäten wie zum Beispiel Primavera-Becher, Yogurette-Becher und dem Toscanini-Becher, benannt nach dem berühmten italienischen Dirigenten Toscanini (1867-1957) und dekoriert mit zwei Geigen aus Schokolade.

Dank an Kunden und Mitarbeiter

Dank seiner treuen Stammkunden kommt das Eiscafé Cortina nicht nur gut durch die aktuelle Schlechtwetter-Phase, sondern bleibt insbesondere auch von wirtschaftlichen Folgen der seit März 2020 andauernden Corona-Krise verschont. „Gefühlt sind es sogar noch etwas mehr Kunden als in der vergangenen Saison“, freut sich Maria Menel. Verlass ist im Cortina aber nicht nur auf die Meinerzhagener Eis-Fans, sondern auch auf das fleißige Mitarbeiter-Team, das je nach Wochentag aus bis zu neun Saisonarbeitern - die Saison läuft zumeist von Februar oder März bis Oktober - besteht. „Ein großes Kompliment an unser Team“, lobt Maria Menel und betont den großen Zusammenhalt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare