Verbranntes Essen sorgt für Feuerwehreinsatz

+
Die Feuerwehr musste am späten Donnerstagnachmittag zu einer verrauchten Wohnung am Hohschlader Weg ausrücken.

Meinerzhagen - Zu einem vermeintlichen Wohnungsbrand musste am Donnerstag am späten Nachmittag die Feuerwehr ausrücken: Der Bewohner eines Mehrfamilienhauses am Hohschlader Weg hatte zuvor in der Nachbarwohnung nicht nur den Alarm eines Rauchmelders, sondern auch selbst verdächtigen Rauchgeruch wahrgenommen und die Wehr gerufen.

Etwa 25 Einsatzkräfte rückten mit Fahrzeugen des Löschzugs 1 und der Löschgruppe Willertshagen an, um der Ursache auf den Grund zu gehen. Und die war mit Hilfe von Einsatztrupps unter Atemschutz schnell gefunden: Auf dem Herd offenbar vergessenes Essen hatte zu einer starken Rauchentwicklung geführt. Die Bewohner der Wohnung, die umgehend durchlüftet wurde, waren indes nicht anzutreffen. Verletzt wurde niemand, die Feuerwehr konnte rasch wieder abrücken. - zach

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare