65-prozentiger Zuschuss aus dem Leader-Fördertopf

Ein Wegweiser zur guten Ernährung

+
Stellten die neue Broschüre zu Selbstvermarktern in der Region „Oben an der Volme“ vor: (von links) Bernd Martin Leonidas, Marius Lubetzki, Rasmus Berghaus, Friederike Schriever, Kathleen Berchter, Thomas Gehring, Jan Nesselrath, Olaf Stelse, Susanne Neumann.

Meinerzhagen - Ein neuer Einkaufsführer weist den Weg zu insgesamt 27 Anbietern von regionalen Produkten in der Region „Oben an der Volme“. Die Mehrzahl davon sind Selbstvermarkter.

Ohne das Coronavirus wäre es eine noch stattlichere Gruppe gewesen, die sich in Valbert vor der Bäckerei und dem Dorfladen von Rasmus und Axel Berghaus versammelte, um eine neue Broschüre vorzustellen: Insgesamt 27 Hersteller und/oder Händler von regionalen Produkten sind darin nicht einfach nur aufgeführt. Vielmehr sind sie und das, was ihr Angebot ausmacht, dort beschrieben, natürlich auch mit den entsprechenden Fakten über Öffnungszeiten und weiteren Informationsmöglichkeiten. 

Die Broschüre verstehe sich als ein Angebot, welches der Verein Regionalentwicklung Oben an der Volme mit klarer Zielsetzung erstellt hat. Man will den Bewohnern der Region und darüber hinaus eine Hilfestellung geben. Wer heutzutage auf der Suche nach Läden ist, in denen es bio-zertifizierte, regionale und/oder fair hergestellte Lebensmittel gibt, habe es schließlich nicht leicht. Neben der teils verwirrenden Vielzahl an Gütesiegeln und Produktlabeln gibt es auch noch den Umstand, dass gerade kleinere Läden nicht das personelle und finanzielle Potenzial haben, um auf sich aufmerksam zu machen.

Viele Kooperationspartner

Genau hier setze der Wegweiser an, in dem er Biomärkte, Hofläden, Weltläden oder Direktvermarkter aufführt – und zwar unabhängig von Verkaufs- und Besucherzahlen, sondern nur angelehnt an die Qualität der Ware. Neben den Städten Halver, Herscheid, Kierspe, Lüdenscheid, Meinerzhagen und Schalksmühle, welche als Kooperationspartner auch finanzielle Unterstützung für das Projekt mitgetragen haben, ist gleichfalls die Volkshochschule Volmetal beteiligt. Sie will zur Vertiefung des Themas in einer Vortragsreihe mit dem Thema „Nachhaltiger Lebensmittelkonsum“ Wissenswertes für die Konsumenten vermitteln. 

In der Reihe der kurzen Ansprachen brachte es der Valberter Rasmus Berghaus für seinen Bioladen und die Bäckerei auf den Punkt: „Wir haben schon ganz früh in unserer langen Familientradition auf Qualität geachtet. Als Bäcker und als Landwirt. Für uns war das keine Umstellung!“ Erarbeitet wurden die Inhalte und Texte vom Regionalmanagement im engen Kontakt zu den Ladenbetreibern. Zu den Herstellungskosten von rund 10 000 Euro gab es einen 65-prozentigen Zuschuss aus dem Leader-Fördertopf.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare