Waldaktivpfad in Meinerzhagen

Ein Bad im Wald

Waldbaden am Heed Waldaktivpfad
+
Zum „Waldbaden“ traf sich die Gruppe am Heed.

Ganz im Zeichen des Herbstes stand eine weitere Premiere des Wald- und Umweltpädagogischen Zentrums in Heed: Shinrin Yoku (zu Deutsch übersetzt mit Waldbaden). Und damit noch nicht genug, denn Shinrin Yoku traf zudem direkt auf den Waldaktivpfad.

Meinerzhagen – „Shinrin Yoku wird in Japan seit über 30 Jahren praktiziert und erforscht“, erklären Alexandra Gödde und Matthias Kretschmer. Mittlerweile sei Shinrin Yoku in Japan als eine Möglichkeit der Gesundheitsvorsorge anerkannt – Wald auf Rezept sozusagen. Das herbstliche Wetter mit frischer Brise war dabei von Kursleiterin Alexandra Gödde sogar erwünscht und endete mit Sonnenschein.

Die Sinne öffnen

Was aber macht nun Shinrin Yoku aus? Warum ist es mehr als bloßes Spazieren gehen? „Sich Zeit für sich selbst nehmen, auch mal auf dem Weg innehalten, bewusst atmen, einfach mal wahrnehmen und die Sinne öffnen, absichtslos sein, in die Langsamkeit kommen, wirklich wenige Kilometer zurücklegen, den eigenen Blickwinkel verändern oder auch im gegenwärtigen Moment verweilen – das kennzeichnen Shinrin Yoku, ganz nach dem japanischen Vorbild.“ Unterschiedliche Übungen ermöglichte den Teilnehmern genau das.

Umherschlendern

„In der sogenannten Solo-Zeit wurde zum Beispiel umhergeschlendert, der ein und andere Baum bekam volle Aufmerksamkeit auf die jeweils eigene Art der Teilnehmer oder auch die Rolle eines stillen Beobachtenden wurde eingenommen“, so Matthias Kretschmer und Alexandra Gödde. Die Einbeziehung des Dendrofons – eine Station des Waldaktivpfades – eignete sich ideal, um den Hörsinn anzuregen. Übungen aus dem Qigong rundeten das etwas andere Naturerlebnis ab.

Sichtlich entspannt nahmen einige Teilnehmenden am Veranstaltungsende gemeinsam mit der Kursleiterin das Angebot zum Einkehren und Waffelessen im Wald- und Umweltpädagogischen Zentrum wahr, um so allmählich mit frischer Energie in den Alltag zurückzukehren.

Auch im kommenden Jahr soll es Waldbaden mit Alexandra Gödde geben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare