Weniger Parkmöglichkeiten in der Dorfmitte

Nicht sicher: Parken am alten Rewe in Valbert nicht mehr möglich

+
Umfassend und mit einem finanziellen Umfang von rund 150.000 Euro verbunden wurde das Dach saniert. Ein neuer Mieter ist indes noch nicht gefunden. Zur Sicherung des privaten Grundstücks soll in Kürze ein Zaun aufgestellt werden.

Valbert - Zukünftig gibt es keine Parkmöglichkeit mehr vor dem ehemaligen Rewe-Markt in Valbert. Die Durchfahrt und Stellplätze für die im ehemaligen Junkernhaus angesiedelten Läden sind davon allerdings nicht betroffen.

Am 30. September vergangenen Jahres schloss der Getränkehandel der Eheleute Britta und Christian Kretschmann in Valbert. Kurz darauf die im Markt ebenfalls untergebrachte Lotto-Annahmestelle „Lülle“. Im Auftrag des Eigentümers der Immobile, Harold Grönke, erhielt diese für rund 150.000 Euro ein neues Dach. Gleichfalls beauftragte er die Vermarktung des rund 900 Quadratmeter großen Objektes. 

„Derzeit gibt es im Hinblick auf eine Nachfolgenutzung noch nichts Neues“, erläuterte Harold Grönke Ende des vergangenen Jahres auf Anfrage der Redaktion. Allerdings gab er eine Tatsache bekannt, welche indirekt Auswirkungen für die Valberter und auch für Besucher des Dorfes haben dürfte. 

Wegen der Verkehrssicherungspflicht für sein Grundstück sieht sich Eigentümer Grönke dazu gezwungen, die vor und neben dem Gebäude befindliche Parkflächen abzusperren. Die Zufahrt zu den Parkflächen für das Nebengebäude, in dem unter anderem auch eine Physio-Praxis untergebracht ist, wird davon allerdings nicht betroffen. 

Verschiedene Probleme - und das bei jedem Wetter

So bedauerlich die Verringerung der Parkmöglichkeiten in der Dorfmitte sein mag: Nicht zuletzt bei den in den letzten Wochen herrschenden Schneeverhältnissen war das Begehen des nicht geräumten privaten Platzes problematisch. 

Auch Ortsvorsteher Hans-Gerd Turck kann die jetzt anstehende Regelung für die Fläche aus der Sicht des Eigentümers verstehen. „Gerade die verwinkelten Bereiche im hinteren Bereich des Gebäudes sind problematisch. Nicht nur bei dieser Witterung, sondern auch wenn es wieder wärmer wird als möglicher Treffpunkt.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare