Ehrenring für Helmut Benninghaus

+
Der Gründungsvorsitzende der UWG, langjährige Ratsherr und stellvertretende Bürgermeister Helmut Benninghaus, hier mit Ehefrau Ute und Bürgermeister Erhard Pierlings, erhielt für seine großen Verdienste gestern den Ehrenring der Stadt Meinerzhagen. J

MEINERZHAGEN ▪ „Mit der heutigen Verleihung des Ehrenrings würdigen wir eine in der Breite und in der Tiefe außergewöhnliche und vorbildliche Lebensleistung für unsere Stadt und unsere Bürgerschaft.“ So konstatierte es Meinerzhagens Bürgermeister Erhard Pierlings gestern in der Stadthalle, wo der Gründungsvorsitzende der Unabhängigen Wählergemeinschaft Meinerzhagen, der langjährige stellvertretende Bürgermeister und seit 1979 dem Rat der Stadt angehörige Helmut Benninghaus als jetzt dreizehnter Bürger mit dem Ehrenring der Stadt ausgezeichnet wurde.

Die starke Präsenz der beiden Partnerstädte Kampen (Niederlande) und St. Cyr Sur Loire (Frankreich) bei der Festsitzung des Rates unterstrich deutlich eines der größten Verdienste und zugleich auch Herzensanliegen des Geehrten, das ihm zu Recht den Beinamen „Außenminister“ Meinerzhagens einbrachte: Seinen großen Einsatz für die Völkerverständigung und Freundschaft über Grenzen hinweg.

„Elmut“ für die Freunde aus Frankreich, „Helmut“ für die Niederländer aus Meinerzhagens ältester Verbindung mit Kampen/Ijsselmuiden – in den Grußbotschaften der Gäste aus dem Ausland kamen größte Wertschätzung und Sympathie zum Ausdruck, die sich der Sauerländer durch seinen engagierten Einsatz dort erworben hat. Und es war durchaus symbolträchtig, dass der Überraschungsauftritt des holländischen Virtuosen an Orgel und Klavier, Gerwin der Plaats, zu einem besonderen emotionalen Höhepunkt für alle Beteiligen, vor allem aber für den sichtlich gerührten Helmut Benninghaus selbst geriet.

Ein solcher Höhepunkt war auch die nicht offiziell geplante Laudatio von Ehrenringträger Dr. Manfred Luda auf seinen langjährigen Weggefährten aus turbulenten kommunalpolitischen Zeiten in den 70er und 80er Jahren. Launig und pointiert erinnerte Luda an die Geburtsstunde der UWG und den streitbaren und öffentlichkeitswirksamen Einsatz ihres Vorsitzenden Helmut Benninghaus gegen den damals vorherrschenden Gigantismus in Sachen Stadtentwicklung.

UWG-Fraktionsvorsitzender Raimo Benger hatte in seiner Würdigung des bis heute an der Spitze dieser unabhängigen Bürgerbewegung stehenden neuen Ehrenringträgers diesen ebenso treffend charakterisiert: „Ein aufrechter und geradliniger Mensch, ein typischer Westfale und Märkischer Sauerländer!“

Die Laudatio selbst hatte Bürgermeister Erhard Pierlings im Namen des Rates gehalten, auf dessen Beschluss vom 11. Juni die Ehrung fußt. 1975 zunächst als sachkundiger Bürger in den Bau- und Wegeausschuss der Stadt gekommen, seit 1979 als Mitglied des Rates bis zum selbst bestimmten Ausstieg mit Erreichen des 70. Lebensjahrs im Sommer dieses Jahres, davon 20 Jahre lang in der hervorgehobenen Position des stellvertretenden Bürgermeisters tätig, habe sich Helmut Benninghaus „tatkräftig, durchsetzungsstark, gelegentlich auch etwas stur, vor allem aber stets verlässlich für unsere Stadt und unsere Bürgerschaft engagiert“, unterstrich der Bürgermeister.

Helmut Benninghaus betonte im Anschluss an zahlreiche Grußworte und Glückwünsche, dass er die Auszeichnung auch stellvertretend für viele Personen entgegennehme, die daran Anteil hätten, namentlich vor allem seine Familie mit Ehefrau Ute. „Meine langjährige Tätigkeit für unsere Stadt hat mir zwar manchmal auch Verdruss, aber überwiegend Freude bereitet und ich habe es gerne gemacht!“

Von Horst vom Hofe

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare