Guy Raynaud gestorben

+
Bis zuletzt gute Freunde: Guy Raynaud (rechts) und Jürgen Pietsch, die als Bürgermeister die Partnerschaft begründeten, hier bei der Feier zum 20-jährigen Bestehen 2007 in St. Cyr. ▪

Meinerzhagen/St. Cyr sur Loire ▪ Im Alter von 89 Jahren ist am Dienstag der ehemalige Bürgermeister von Meinerzhagens französischer Partnerkommune Saint Cyr-Sur-Loire, Guy Raynaud, gestorben.

Raynaud hatte am 12. April 1987 gemeinsam mit dem damaligen Meinerzhagener Bürgermeister Jürgen Pietsch in einer feierlichen Zeremonie in der Stadt an der Loire durch die Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde diese bis heute gut funktionierende und intensiv gepflegte deutsch-französische Städtefreundschaft begründet.

Auch nach seinem Ausscheiden aus dem Bürgermeisteramt im Jahr 1989 blieb Raynaud bei den unterschiedlichsten Begegnungen und Veranstaltungen stets ein aufgeschlossener und herzlicher Freund Meinerzhagens und seiner Einwohner. Jürgen Pietsch erinnert sich mit großer Sympathie und Dankbarkeit an seinen damaligen Amtskollegen und stellt fest: „Er war als Bürgermeister von St. Cyr nicht nur Begründer der Städtepartnerschaft mit Meinerzhagen. Er hat mit Souveränität und großer Herzlichkeit diese Partnerschaft so gefördert, dass sie zu dem wurde, was sie heute ist: Eine große Freundschaft zwischen den Bürgern, den Vereinen, vor allem aber auch der Jugend aus diesen beiden Städten. Ich habe mich ihm immer sehr verbunden gefühlt. Er war uns ein guter Freund!“

In einem offiziellen Kondolenzschreiben der Stadt Meinerzhagen würdigt Bürgermeister Erhard Pierlings das Wirken und die besonderen Verdienste von Guy Raynaud und stellt unter anderem fest:

„Er hat die herzliche Freundschaft zwischen unseren beiden Städten begründet und sie von der ersten Stunde an mit Leben erfüllt. In der Erinnerung daran vereinen sich der Schmerz über die Nachricht von seinem Tod und die Dankbarkeit für seine Verdienste um unsere Städtefreundschaft.“ ▪ -fe

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare