55 Ebbeschüler erhalten stolz das Sportabzeichen

+
55 Kinder der Ebbeschule erhielten jetzt endlich Urkunden und Anstecknadeln für das Sportabzeichen, das sie bereits im vergangenen Jahr erfolgreich absolviert hatten. Viele Schüler konnten die Auszeichnung nicht persönlich entgegennehmen, da sie bereits zu weiterführenden Schulen gewechselt haben. ▪

VALBERT ▪ Endlich war es soweit. 55 Kinder der Ebbeschule konnten jetzt Urkunde und Anstecknadel für das Sportabzeichen entgegennehmen, das sie bereits im vergangenen Jahr abgelegt hatten.

35 Jungen und 20 Mädchen hatten alle Disziplinen erfolgreich gemeistert. 14 Kinder waren bei der sportlichen Aktion zum ersten Mal dabei und erhielten das bronzene Sportabzeichen, 24 bekamen nach der zweiten erfolgreichen Teilnahme das Silberne. Erstmalig wurden an der Ebbeschule auch 17 Goldene Sportabzeichen verliehen, für die „alten Hasen“, die bereits zum dritten Mal die Prüfungen gemeistert hatten.

Nur wer im Mai des vergangenen Jahres bei den Bundesjugendspielen in den drei Disziplinen 50-Meter-Lauf, Weitsprung und Schlagballweitwurf die Anforderungen erfüllt hatte, konnte sich für die Teilnahme am Sportabzeichen qualifizieren.

Wer‘s geschafft hatte, musste im Laufe des Jahres im Freibad noch 50 Meter Schwimmen absolvieren und im Meinerzhagener Stadion 800 Meter laufen. Tatkräftige Hilfe bekamen die Schüler dabei von den Eltern, die die Kinder zum Sportplatz und Freibad brachten und auch mental unterstützten, berichtet Sportlehrerin Ingrid Deppe, die die Auszeichnungen im Beisein der Erstklässler, die den jungen Sportlern gebührenden Beifall zollten, übergab. Bei der Gelegenheit wies sie auch darauf hin, dass Interessierte, die sich auch außerhalb des Schulwettbewerbs in diesem Jahr für das Sportabzeichen bewerben möchten, jeden Dienstag im Meinerzhagener Stadion Ansprechpartner finden und die Möglichkeit haben, die verschiedenen Disziplinen zu absolvieren.

Nicht alle Schüler konnten ihren Leistungsnachweis persönlich entgegennehmen, da viele Kinder bereits zu weiterführenden Schulen gewechselt haben. ▪ luka

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare