1. come-on.de
  2. Volmetal
  3. Meinerzhagen

Dümpelaner freuen sich auf Neustart

Erstellt:

Kommentare

Die Piloten des LSC Dümpel gehen optimistisch in die neue Saison.
Die Piloten des LSC Dümpel gehen optimistisch in die neue Saison. © LSC Dümpel

Nachdem Corona in den vergangenen beiden Jahren vielen Aktivitäten des Luftsport-Clubs (LSC) Dümpel einen Strich durch die Rechnung gemacht hat, sieht der Verein nun positiv in die neue Saison.

Auf dem Dümpel - „In diesem Jahre werden wir wohl endlich wieder unser beliebtes Flugplatzfest anbieten können. Die Organisatoren arbeiten bereits fieberhaft am Programm, und wir hoffen, am 10. und 11. September wieder viele Gäste auf unserem schönen Flugplatz begrüßen zu können“, sagt Sebastian Besting, Erster Vorsitzender des Vereins. „Auch hoffen wir, in diesem Jahr an den Wochenenden und Feiertagen wieder so viele Gäste auf unserer Terrasse begrüßen zu können, wie vor Corona.“

Schnuppermitgliedschaft möglich

Daneben wurde im Verein die vergangene Zeit genutzt, um viel Neues zu schaffen: Ein neues, leises zweisitziges Flugzeug wurde für die Schulung angeschafft, zwei Flugzeuge aus dem Bestand wurden umfassend überarbeitet und der im vergangenen Jahr restaurierte Segelflug-Oldtimer vom Typ „Grunau Baby“ wird gern und viel geflogen. Mittlerweile sind auch alle Segelflugzeuge wieder aus der Werkstatt heraus und der Flugbetrieb kann wie gewohnt stattfinden. Für alle, die sich für den Segelflugsport interessieren, bietet der Verein ein neues Konzept an: Jeden ersten Freitag im Monat beginnt um 18 Uhr eine Informationsveranstaltung.

„Wer dann erfahren möchte, ob der Segelflugsport etwas für ihn ist, kann bereits ab 14 Jahren in einer vierwöchigen Schnuppermitgliedschaft dieses aufregende Hobby ausführlich kennenlernen, bevor er oder sie sich für eine Vollmitgliedschaft entscheidet“, heißt es seitens des Vereins. Interessenten melden sich am besten unter der E-Mail-Adresse schnuppern@lsc-duempel.de für einen der Informationsabende an.

Zusätzlich ist der Luftsport-Club Dümpel am 2. und 9. Mai jeweils ab 20 Uhr im Bürgerfunk auf Radio Berg zu Gast, um ausführlich das Hobby „Segelfliegen“ vorzustellen.

Auch interessant

Kommentare