Drittes Treckertreffen der Schlepper-Freunde Ihnetal

Im Trecker-Korso ging es am Samstag über Spädinghausen nach Valbert und über Vorderhagen zurück nach Echternhagen. ▪

ECHTERNHAGEN ▪ Das dritte Treffen der Schlepper-Freunde Ihnetal lockte am vergangenen Wochenende zahlreiche Besucher nach Echternhagen. Freunde von „historischen“ Landmaschinen kamen auch diesmal voll auf ihre Kosten.

Das Wetter war wie gemacht, für den Einsatz der Traktoren. Allerdings war es am Wochenende nicht der klassische Arbeitseinsatz, der die alten Fahrzeuge in Bewegung brachte, sondern der Spaß ihrer Eigner, an einer Ausfahrt und dem anschließenden Fachsimpeln mit Freunden und Besuchern.

Organisiert hatten das Treffen die Schlepper-Freunde Ihnetal. Bereits das dritte Mal stellte das Team um Björn Imig ein buntes Programm auf die Beine, bei dem neben dem „Fachlichen“ auch Essen, Trinken und die Geselligkeit, nicht zu kurz kamen.

Die zahlreichen Besucher der Veranstaltung nutzten die Gelegenheit, die Parade der aufgereihten Fahrzeuge zu bestaunen und mit den stolzen Eignern über die technischen Daten und die Geschichte der Traktoren zu sprechen.

Vertreten waren nahezu alle Marken. Da fehlte der klassische Lanz genauso wenig wie zum Beispiel Schlepper der Marken Hanomag, Schlüter, Deutz, Fendt und Eicher.

Seit 2006 gibt es die Schlepper-Freunde Ihnetal. Knapp über zehn Mitglieder frönen im eingetragenen Verein ihrem Hobby und schrauben, schweißen und lackieren an ihren Fahrzeugen. Insgesamt vier Traktoren und zwei Anhänger stehen im Vereinsschuppen und werden mehrere Stunden in der Woche gehegt und gepflegte, damit sie bei Ausfahrten und bei Treffen einen guten Eindruck hinterlassen. Ältestes Fahrzeug im Vereinsfuhrpark ist ein Eicher EKL, aus dem Jahr 1954. Neben zwei weiteren Traktoren, aus den Jahren 1956/57, ist der Hanomag Granit 550, Baujahr 1963, fast ein „Jung-Timer“.

Zu seinem Hobby ist der 42 jährige, in Valbert geborene, Björn Imig – der gelernter Kfz-Mechaniker ist – eher zufällig gekommen. „Es muss im Jahr 2003 gewesen sein, als ich auf einem Trecker-Treffen gewesen bin. Seit dem hat mich die Begeisterung für die alten Landmaschinen gepackt.“

Eine Begeisterung, die auch seine langjährige Lebensgefährtin und die drei, gemeinsamen Töchter mit ihm teilen. Auch Vater Hans ist aktiv im Verein tätig und wenn möglich immer mit auf Tour.

Diese führten die Schlepperfreunde in den vergangenen Jahren an Ziele in der näheren und weiteren Umgebung. Gemeinsam mit Zelten, dem selbstgebauten Bauwagen (mit Schlafgelegenheiten), viel Proviant und guter Laune, führten die Ausfahrten unter anderem nach Nordhorn, Dormagen und Haiger.

Natürlich stand und steht bei den Treffen die gemeinsame Freude und das technisch-historische Interesse an den Oldtimern ganz oben auf der Themenliste. „Neben der Geselligkeit unter Freunden nutzt man bei den Treffen natürlich immer die Chance, Neuigkeiten, technische Details und Ähnliches über die Traktoren zu erfahren“, so Björn Imig. Bei dieser Aufzählung über das „Vereinsleben“, merkt man Vater und Sohn die Begeisterung für ihr Hobby besonders an.

Und mit dieser setzten sich beide am Samstag dann auch „auf den Bock“ , um den Schlepper-Korso bei einer kleinen Ausfahrt über Spädinghausen nach Valbert und wieder zurück nach Echternhagen anzuführen.

Zum Abschluss des Tages gab es dann in der „Jause in Echternhagen“ einen Trecker-Ball, bei dem ein DJ für zünftige Musik sorgte.

Selbst an die für viele unverzichtbare Übertragung des Champions-League-Finales am Samstagabend, hatten die Organisatoren gedacht und extra einen Fernseher aufgestellt.

Nach dem Frühstück mit einem umfangreichen Buffet und einem kleinen Frühschoppen, klang das gelungene Treffen am Sonntagnachmittag schließlich aus. ▪ jjh

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare