PS-Protze und „Hingucker“ beim Drag Day

US Cars werden am 30. Mai das Bild auf dem Meinerzhagener Flugplatz bestimmen. - Fotos: Rechmann

Meinerzhagen - Nach dem Debüt im vergangenen Jahr lädt das Veranstalterteam des „Drag Days“ am Samstag, 30. Mai, zum zweiten Mal die US Car-Szene auf den Flugplatz nach Meinerzhagen ein. Teilnehmer an dem spektakulären Event haben sich bereits aus dem ganzen Land angesagt.

Von Jürgen Beil

„Die weiteste Anreise hat ein Mann, der mit seinem Dodge Challenger aus Kitzbühel kommt“, freut sich Organisator Oliver Saxenhammer aus Wipperfürth. Das Highlight der Veranstaltung ist laut Saxenhammer ein klassisches Beschleunigungsrennen. „Bei diesem Fun-Race fährt Mann gegen Mann über eine Viertelmeile nach dem K.o.-Prinzip.

Es stehen bereits viele hochkarätige US Cars in den Startlöchern mit insgesamt mehr als 25 000 PS und über 350 000 Kubikzentimetern Hubraum. Bei Vollgas, qualmenden Reifen und ohrenbetäubendem V8-Klang ergeben sich für die Zuschauer seltene Einblicke in die Welt amerikanischer ,Muscle Cars’, ,Hot-Rods’ und ,Custom Cars’ – alles modifizierte Autos, die durch spezielles Design und ausgefeilte und alles andere als serienmäßige Technik Technik glänzen“, freut sich Saxenhammer, der gestern eine erste Bilanz zog: „60 Startplätze gibt es für das Rennen, 50 sind bereits vergeben – darunter sind Fahrer verschiedenster Modelle, von der Dodge Viper mit 900 PS bis zum Ford Mustang mit 300 Pferdestärken. Und die Starter kommen wirklich aus dem ganzen Land, von Bayern bis Bremen und Hamburg. Ticketwünsche haben wir beispielsweise aus Frankfurt oder Koblenz.“

Marc-Oliver Saxenhammer ist Geschäftsführer des Veranstalters „Mo’s Garage“, aus Wipperfürth. Er erklärt das Prinzip des Events: „Sich treffen ohne Neidfaktor. Sehen, was unter der Haube von so einem bis zu 1000 PS starken US-Boliden steckt, nette Gespräche und vor allem der Sound brüllender V8 Motoren – das ist es, was den Drag Day ausmacht. Da kann man diese Fahrzeuge auch mal in Aktion erleben.“ Neben dem Beschleunigungsrennen findet auf der Start- und Landebahn des Meinerzhagener Flugplatzes das US Car-Treffen statt, wo US-Fahrzeuge vieler Fabrikate und Baujahre ausgestellt werden.

Wie bereits 2014 treffen sich am 30. Mai Teilnehmer aus ganz Deutschland in der Volmestadt. Zuschauereinlass ist an diesem Tag zwischen 10 und 18 Uhr. Das Fun Race läuft von 10 bis 13 Uhr und das Freie Fahren kann von 14 bis 18 Uhr verfolgt werden. Vom Veranstalter erwartet werden etwa 2000 Zuschauer und Teilnehmer.

„Eine imposante Lowrider-Show, eine große Aussteller-Meile und stilechtes American Food, sowie Szene-Künstler wie Pinstriper (Anm. d. Red. Zierlinien-Maler) und Graffiti-Painter bieten ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm. Frühbucher profitieren bis Mitte Mai von vergünstigten Eintrittskarten. Bei der Meldung zum Fun-Race ist Eile geboten. Die Starterlaubnis ist auf 60 US Cars begrenzt. Im Vorverkauf kostet die Zuschauerkarte 10 Euro, an der Tageskasse werden 15 Euro fällig. Kinder bis zwölf Jahre haben freien Eintritt. Teilnehmer am US Car-Treffen zahlen pro Fahrzeug inklusive aller Insassen 10 Euro und die Registrierung am Fun Race kostet 59 Euro. Der Kartenvorverkauf und die Registrierung zum Fun-Race laufen über den Drag Day-Ticketshop im Internet, zu erreichen unter der Adresse www.drag-day.de“, teilt der Veranstalter mit. Weitere Informationen zum Drag Day 2015 finden Interessenten unter der Internetadresse www.us-car-events.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare