Dominik Mühle heißt der neue Prinz

Um 18.45 Uhr war es vorhin soweit: Dominik Mühle heißt der neue Schützenprinz. Für zwei Jahre wird er regieren. Mit dem 25. Schuss auf die Halterung gelang dem 18-Jährigen das Meisterstück. ▪

MEINERZHAGEN ▪ Er hat’s sich so sehr gewünscht. Und er hat’s dann auch tatsächlich geschafft. Dominik Mühle ist der neue Prinz. Mit dem 25. Schuss erlegte der 18-Jährige heute um 18.45 Uhr den Vogel. Mit seinem Fall verflog dann auch sämtliche Anspannung.

Auf der Bühne angekommen und vom Volk bejubelt, gab Dominik prompt seine Prinzessin bekannt: Es ist die 19-jährige Jana Bösinghaus. Aber erst nach wenigen Minuten schien’s der frisch gebackene Prinz dann so richtig begriffen zu haben. Wer genau hinguckte, erkannte sogar ein paar Freudentränen. Das aber nicht nur bei Dominik: Der gesamte Hofstaat schien überglücklich.

Mehr Bilder gibt es hier

Schützenfest in Meinerzhagen: Prinzenvogelschießen an der Vogelrute

Sein Vorgänger Patrick Sapel erinnerte sich noch zu gut an seinen Sieg vor zwei Jahren. Da hatte ihm sein Nachfolger nämlich bereits angekündigt, den Vogel beim nächsten Mal runter zu holen. „Ich gönne es ihm total“, sagte Sapel. Er sei ein absolut würdiger Nachfolger. Der 18-Jährige absolviert zurzeit eine Ausbildung zum Werkzeugmacher. In seiner Freizeit spielt Dominik Fußball und ist Mitglied des Fanfarenzugs Meinerzhagen. Außerdem ist der Prinz bei der Feuerwehr aktiv. „Also er war wirklich fest entschlossen zu gewinnen“, sagte Oberst Achim Freyer kurz nach der Bekanntgabe. Bereits beim Schießen auf die Insignien habe er Holz geholt. Die Eltern des Auszubildenden sind beide in der Schützengesellschaft, sein Vater Achim Mühle ist Hauptfeldwebel.

Prinzessin Jana Bösinghaus beginnt im Oktober ein Psychologiestudium. Ihre Freizeit verbringt die 19-Jährige gerne mit Tischtennisspielen, sie ist Mitglied bei der TSG Valbert

     Natürlich ging’s beim gestrigen Prinzenvogelschießen auch um die Insignien: Insgesamt 20 Teilnehmer traten um den Titel des Prinzen an. Los ging’s um 15.40 Uhr und dann dauerte es eine Weile bis das erste Teil fiel. Um 16.10 Uhr holte Kevin Ilberg mit dem 32. Schuss die Krone herunter. 18 Minuten später gelang es Dominik Görke mit dem 45. Schuss der Treffer auf den Reichsapfel. Sebastian Schulte holte sich mit dem 54. Schuss um 16.38 das Zepter. Und dann hieß es wieder erstmal warten. Erst um 17.23 traf Kevin Ilberg mit dem 99. Schuss den rechten Flügel des Vogels. Nach einer wiederum langen Wartezeit passierte dann auch was mit dem linken Flügel. Mehrmals lockerten die Treffer der Schützen das hölzerne Teil und er schien nur noch an einem seidenen Faden zu hängen. Lukas Küch war’s dann, der ihn mit dem 211. Schuss um 18.12 Uhr herunterholte.

Mehrere hundert Menschen verfolgten bei durchwachsenem Wetter das Spektakel auf dem Festplatz. Den Blick nahezu nonstop auf den Vogel gerichtet, fieberten sie mit den 20 jungen Schützen mit. Jeder hatte sicher seinen persönlichen Favoriten, den er lauthals unterstützte. Mit dem Sieg des sympathischen Dominik Mühle schienen dann aber alle zufrieden. ▪ lima

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare