Dirtbikepark an der Himecke eingeweiht

+
Groß war die Freude bei allen Helfern die zur Verwirklichung des Projektes beigetragen hatten. ▪

MEINERZHAGEN ▪ „Wir stehen hier an einem der schönsten Plätze in Meinerzhagen“, zeigte sich Thorben Gelhausen begeistert über die Eigeninitiative einiger Meinerzhagener Jugendlicher, die am Samstagnachmittag zur Einweihung des Dirtbikeparks an der Himecke führte.

Gelhausen, der die Jugendlichen bei der Planung und Ausführung der Arbeiten unterstützt hatte, dankte auch dem Rat und der Verwaltung, die Mittel für die Baumaterialien zur Verfügung gestellt hatten. Hier hatte auch Valko Gerber vom technischen Service der Stadt tatkräftig mitgeholfen.

Am Samstag stand der 300 Quadratmeter große Bikepark dann endlich für alle Kinder und Jugendliche zur Verfügung. Rasant ging es die zuletzt fertig gestellte steile Rampe („Roll-In“) hinunter, dann über den „Dirt“ und an die „Wall“, an der das Bike artistisch gewendet wird. Hohe Sprünge sind dann mit ausreichend Anlauf über den „Step-Up“ möglich. Hier werden Tricks wie der „Three-Sixty“ geübt und zur Perfektion gebracht, ehe es kräftig durchgeschüttelt über die „Pump-Tracks“ zurück geht.

Vor gut einem Jahr hatten die Meinerzhagener Jugendlichen das Gelände an der Himecke für sich entdeckt. Ein Pächter hatte der engagierten Gruppe, den Platz zur Verfügung gestellt, allerdings ohne mit der Stadt Rücksprache zu halten. Die Stadt zeigte sich über die Eigeninitiative der jungen Leute aber mehr als begeistert und fand eine schnelle wie auch unbürokratische Lösung. Thorben Gelhausen wurde Ansprechpartner, die Stadt spendierte die Baumaterialen und die Jugendlichen ihre Arbeitskraft.

Somit stand einem selbstgestalteten Bikepark nichts mehr im Wege, sodass sich auch die stellvertretende Bürgermeisterin Christiane Schürmann auf der Einweihung am Samstag ein Bild machen wollte. Bürgermeister Erhard Pierlings fehlte an diesem Tag, hatte aber für die Einweihungsfeier die Getränke gesponsert. Dazu wurde bei bestem Wetter gegrillt. Neben den jungen Leute hatten sich auch viele Eltern und Geschwisterkinder am Bikepark eingefunden. Dies dokumentierte auch die große Wertschätzung die den Jugendlichen für ihren Einsatz entgegen gebracht wurde.

Die Kinder und Jugendlichen ließen sich dann auch nicht lange Bitten und fuhren mit viel Spaß und Wagemut die ersten Runden auf ihrem Bikepark an der Himecke. ▪ ds

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare