Dirk Lellwitz zum Sprecher der Meinerzhagener Grünen gewählt

+
Die Sprecher des Ortsvereins Bündnis 90/Die Grünen mit der Kassiererin: Dirk Lellwitz (links), Antje Lellwitz und Karl Hardenacke.

Meinerzhagen - Eine Veränderung bei den Sprechern der Ortsgruppe Bündnis 90/Die Grünen ergab sich am Dienstag auf der Jahreshauptversammlung des Ortsverbandes in der Galerie Langenohl.

Unter den erschienenen Mitgliedern begrüßte Karl Hardenacke auch Christian Hohn, Kandidat für den Kreis Olpe und Märkischer Kreis 1. Hardenacke freute sich, dass auch zwei junge Leute anwesend waren, die seit Kurzem Mitglieder in der „Grünen Jugend“ sind.

Christian Hohn trug an diesem Abend mit seinen Erfahrungen zur Diskussion bei. Er empfahl den anwesenden Mitgliedern, verstärkt auf die Bürger zuzugehen und das besonders in Bezug auf die Situation in der Pflege.

Bei den anstehenden Wahlen wurde Karl Hardenacke als 1. Sprecher einstimmig wiedergewählt. Paolino Barone schied als 2. Sprecher aus. An seine Stelle trat Dirk Lellwitz, der jedoch auch das Amt des Schriftführers weiter ausführen wird. Kassiererin blieb, ebenfalls nach einer einstimmigen Wahl, Antje Lellwitz.

Nach einem ausführlichen Rückblick auf die Aktivitäten des vergangenen Jahres wies Karl Hardenacke auf das kommende Jahr hin und regte noch für 2018 einen Neustart an. Der bezieht sich im Wesentlichen auf die Präsentation des Ortsverbandes im Internet und die Kommunikation mit den Medien.

Als besonderes Ereignis steht demnächst das Einsähen der Streuobstwiese mit Blumenweide an. Beschlossen wurde am Dienstagabend außerdem eine Satzungsänderung: Die Mitglieder stimmten dafür, dass die Mitgliedschaft für Jugendliche unter 18 Jahren in der „Grünen Jugend“ beitragsfrei sein soll.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.