Bilder von Dieter Bisquolm

Ausstellung im "Mittendrin" eröffnet

+
Oliver Drenkard (links) eröffnete am Freitag die Ausstellung des Meinerzhageners Dieter Bisquolm.

Meinerzhagen – „Mit der Malerei kann ich mein Leben ausdrücken, meine Träume, meine Sehnsüchte, meine Reisen.“ Wer die Bilder von Dieter Bisquolm betrachtet, entdeckt schnell, was den Meinerzhagener bewegt, zeigen seine Malereien doch ein breites Potpourri, eines, das vor allen bunt ist.

Zu sehen sind sie derzeit in einer Ausstellung im Sozialen Bürgerzentrum Mittendrin, die am Freitag von Oliver Drenkard eröffnet wurde. 

„Kunst ist eine Sache, die uns die Augen für Neues in der Welt öffnet“, sagte der Vorsitzende. Das Faszinierende an Kunstwerken, ganz gleich, ob es sich um Literatur, Musik oder Malerei handele, sei, dass der Künstler etwas von sich preis- gebe und mit dem Betrachter in Interaktion trete. 

Inspiration für Dieter Bisquolms jüngste Malereien war eine Reise nach Vietnam und Kambodscha Anfang des Jahres. Eindrücke, die er mit der Kamera festhielt, bearbeitete er zuhause weiter mit Pinsel und Farbe. Schwarz-weiße Fotografien verwandelten sich so in farbenfrohe Malereien und geben ein Bild dessen, was Bisquolm auf seiner Fahrt beeindruckte. Wichtig sei für ihn, dass er seinen eigenen Stil gefunden habe. Zunächst habe er nur Picassos nachgemalt, dann aber seine eigene Art gefunden, um sich auszudrücken – „und ein Bombenhobby“, wie er bei der Ausstellungseröffnung im Sozialen Bürgerzentrum am Prumbomweg betonte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare