Dieter Bender ist der neue Schützenkönig

Mit Dieter Bender freuen sich Ehefrau Manuela und Tochter Jennifer riesig über den Königsschuss.

MEINERZHAGEN ▪ Am Morgen im Frühschoppen-Programm hatte er noch gemeinsam mit Tochter Jennifer und seinen Freunden vom Schützenzug Löh einen bärenstarken Auftritt im Festzelt. Gestern Abend stand Dieter Bender auf dem Thron – bejubelt als neuer Meinerzhagener Schützenkönig.

Ein Tag, der für ihn die Erfüllung eines Traums bringen sollte, wie er kurz nach seinem entscheidenden Schuss auf die Halterung des Holzadlers sagte. Der 50-Jährige ist als Vorsitzender des Schützenzugs Löh eng mit dem Schützenwesen seiner Heimatstadt verbunden. Beruflich arbeitet der neue Regent als technischer Angestellter beim größten heimischen Industrieunternehmen.

Mehr Bilder vom Vogelschießen

Schützenfest Meinerzhagen Königsvogelschießen

Wie der König, so ist auch die Königin ein waschechtes Meinerzhagener Kind. Manuela Benders Vater Gustav Rademaekers ist ein Schützenveteran, nahm seine Tochter schon mit zum Schützenfest, als sie noch keine zwei Jahre alt war. An den damaligen Fackelzug, den sie von den Schultern ihres Vaters erlebte, erinnert sie sich noch heute gern.

Es war um 18.44 Uhr der 31. Schuss beim Schießen auf die Halterung, der Dieter Bender zum glücklichen Regenten und Sieger im Duell mit zwei ebenso fairen wie erkennbar ambitionierten Mitbewerbern machen sollte: Prinzenpapa Achim Mühle, als Hauptfeldwebel ein Aushängeschild der Schützengesellschaft, hatte es sozusagen seinem Sohnemann Dominik nachmachen wollen. Mit Fahnenoffizier Jörg Schulte war noch ein zweiter „Osterbauer“ am Start. Drei Bewerber also, damit eine Parallele zum Fest 2008. Die Aspiranten lieferten sich einen ungemein spannenden Wettkampf im Schießstand. Immer wieder erzitterte der Rest des Königsvogels unter den gezielten Blattschüssen des Trios. Am Ende war es dann Dieter Bender, der noch am Schießstand, auf die Schultern gehoben, von der überglücklichen Ehefrau und der Tochter geherzt wurde.

Das vorangegangene Insignienschießen war erst um 18.03 Uhr beendet, als Simon Claude mit dem 196. Schuss den rechten Flügel erbeutete. Zuvor hatten sich die folgenden Schützen in die Reihe der mit Orden belohnten Meisterschützen eingereiht: Davide Chiaramonte holte mit Schuss 26 die Krone. Schuss 40 von Ingo Langer brachten das Zepter zu Fall. Den Reichsapfel erbeutete mit Schuss 58 Michael Hymmen. Der linke Flügel ging mit Schuss 141 an Benjamin Ketter. Feierliche Polonaise, danach die Verabschiedung des alten Königspaares Oliver und Ellen Funke und dann die Krönung ihrer Nachfolger bildeten den glanzvollen Abschluss eines tollen Festes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare