Dieter Bender kam, sah und siegte

Die Krönung war ein ganz besonderer Moment: Der neue König Dieter Bender und seine Königin Manuela genossen diesen Augenblick. ▪

MEINERZHAGEN ▪ „Er kam, sah und siegte.“ Mit diesen Worten würdigte der Schützengesellschaftsvorsitzende Michael Berkenkopf den triumphalen Königsschuss des neuen Meinerzhagener Majestäten Dieter Bender. Mit der Krönung der neuen Regenten Dieter und Manuela Bender fand ein großartiges Schützenfest am Montagabend seinen letzten glanzvollen Höhepunkt.

In die Freude über die Thronbesteigung der neuen Majestäten mischte sich unabdingbar aber auch ein wenig Wehmut, denn für König Oliver und Königin Ellen Funke hieß es Abschied nehmen. Ihre Zeit an der Spitze der ehrwürdigen Schützengesellschaft ging mit den Krönungsfeierlichkeiten zu Ende. Mit bewegenden Worten ließ Michael Berkenkopf ihre Herrschaft Revue passieren: „Als Mitglieder einer Familie, die durch das Schützenwesen geprägt ist, hattet ihr das Privileg, die Schützengesellschaft als Majestäten zu führen. Mit welcher Begeisterung ihr euer Amt wahrgenommen habt, zeigte euer stets herzliches und fröhliches Lächeln bei der Vielzahl an Treffen und Veranstaltungen, die wir gemeinsam erleben durften. Jeder konnte sehen, wie wohl ihr euch als Majestäten gefühlt habt.“

Mehr Bilder gibt es hier

Feierliche Krönung des neuen Königspaares

Oliver Funke, der der Schützengesellschaft seit 2008 als Fahnenunteroffizier angehört, durfte als König in diesem Jahr außerdem sein 25-jähriges Prinzenjubiläum feiern – eine weitere Besonderheit seiner Schützenbiografie. Auch Ellen Funke habe ihre Rolle als Königin wunderbar und mit großer Freude und Leidenschaft wahr genommen. „Ihr habt das Schützenvolk prima präsentiert“, bedankte sich Berkenkopf und die Zuschauer, die sich im Rund unter der Vogelrute auf dem Schützenplatz versammelt hatten, unterstrichen diese Sympathien mit spontanem Applaus. Als das Volk seine scheidenden Majestäten ein letztes Mal mit einem dreifachen Horrido hochleben ließ, glitzerten nicht nur in den Augen der Ehrendamen Tränen.

Anmutig hatten sich diese zuvor schon in ihren wundervollen Kleidern bei der großen Polonaise zusammen mit ihren Offizieren und dem Hofstaat präsentiert, feierlich wurde von ihnen schließlich auch der Austausch der Insignien vorgenommen.

Auch bei den neuen Majestäten können sich die Meinerzhagener Blaukittel sicher sein, dass sie sich ihrer großen Verantwortung als Repräsentanten der Schützengesellschaft bewusst sind. Dieter und Manuela Bender haben sich der Schützensache intensiv verschrieben. Dieter Bender ist Vorsitzender des Schützenzuges Löh, aktiv auch immer beim Montagmorgenfrühschoppen. Den „Schützenbengeln“ gehört der 50-Jährige ebenfalls an. Die neue Königin Manuela Bender marschierte noch bis zum Montagnachmittag ebenfalls im Blaukittel bei den Löher Schützen. „Eure Regentschaft war ein geplantes Vorhaben, ein gut überlegter Entschluss, der mit einem gezielten Schuss wahr gemacht wurde“, gratulierte Michael Berkenkopf dem neuen Königspaar. „Wir wünschen euch, dass die nächsten beiden Jahre für euch zu einem unvergesslichen Erlebnis werden“, so der Vorsitzende. Mit der Thronbesteigung und der Balleröffnung begann die Amtszeit für die neuen Majestäten und so endete gleichzeitig auch offiziell das stimmungsreiche und in seiner Dimension großartige Meinerzhagener Schützenfest und mündete in eine letzte lange Festnacht. ▪ sim

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare