Einbrecher schlagen fünfmal zu

Meinerzhagen - Die Volmestadt Meinerzhagen war am Wochenende Ziel von Einbrechern. Gleich fünfmal schlugen sie an unterschiedlichen Stellen im Stadtgebiet zu, wie die Kreispolizeibehörde am Montag berichtete.

Fall Nummer eins ereignete sich am Sonntag gegen 0.25 Uhr, an einem Wohnhaus an der Lortzingstraße. Ein Anwohner wurde allerdings auf den Täter aufmerksam, als dieser versuchte, eine Jalousie hochzuschieben. Der Täter nahm sofort Reißaus, als er den Anwohner bemerkte. Eine Sofortfahndung der Polizei verlief allerdings erfolglos. Bei dem Einbruchsversuch entstand ein Sachschaden von immerhin rund 250 Euro.

Im zweiten Fall hatten der oder die Täter mehr Erfolg. Am Samstag gelangten die Einbrecher zwischen 19.30 und 21.55 Uhr an der Himbergstraße durch ein aufgebrochenes Fenster in eine Wohnung. Nach Angaben der Kreispolizeibehörde ließen sie Schmuck mitgehen und richteten Sachschaden von rund 500 Euro an.

Bei der dritten Tat blieb es bei einem Einbruchsversuch. Zwischen Samstag, 17 Uhr und Sonntag, 0.15 Uhr, scheiterten Einbrecher an einem Fenster einer Wohnung an der Goethestraße. Der Sachschaden ist allerdings immens und wird mit etwa 1000 Euro angegeben.

Der vierte Fall ereignete sich am Korbecker Weg, und zwar in der Zeit von Samstag, 10.30 Uhr bis Sonntag, 13 Uhr. Unbekannte Täter hebelten das Fenster einer Wohnung auf. Darüber gelangten sie anschließend hinein und durchwühlten diverse Schränke und Schubladen. Ob etwas entwendet wurde, könne derzeit noch nicht gesagt werden, heißt es im Polizeibericht. Fest steht indes der angerichtete Sachschaden: Mindestens 200 Euro.

Im fünften Fall drangen unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus an der Eduard-Fittig-Straße ein. Das muss zwischen Donnerstag, 15 Uhr, und Sonntag, 11.15 Uhr, geschehen sein. Die Täter gelangten durch ein aufgehebeltes Fenster ins Haus und durchwühlten anschließend alle Wohnräume. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei gingen die Täter in Sachen Beute leer aus, richteten aber einen Schaden von rund 2000 Euro an.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die einen der Vorfälle oder gar den oder die Täter beobachtet haben. „Wer hat im Vorfeld verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge gesehen, die möglicherweise mit den Einbrüchen in Zusammenhang stehen?“, fragt die Polizei. Sachdienliche Hinweise zu allen Fällen nimmt die Polizei in Meinerzhagen unter der Rufnummer 0 23 54/9 19 90 entgegen.

Übrigens: Die Polizei berät kostenlos zum Thema Einbruchsschutz und rät, dieses Angebot zu nutzen. Informationen gibt’s beispielsweise im Internet unter http://www.polizei.nrw.de/maerkischer-kreis oder telefonisch bei den Fachleuten der Kriminalprävention unter Tel. 0 23 73/90 99 55 10 oder 0 23 73/90 99 55 12.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare