Bauhof ist gerüstet

Der Winter kann kommen

Der Bauhof ist gerüstet, der Winter kann kommen.
+
Der Bauhof ist gerüstet, der Winter kann kommen.

Meinerzhagen – Wenn auch nur eher leicht, so machte sich der Winter zu Wochenbeginn doch erstmals bemerkbar. Das bedeutete auch den ersten Einsatz für den Winterdienst des Baubetriebshofs, wobei die ausgebrachten Mengen an Streusalz „verschwindend gering“ waren, wie Bauhof-Leiter Jörg Muckenhaupt sagt.

250 Kubikmeter Streusalz

Dem, was noch kommen wird, können Muckenhaupt und sein Team gelassen entgegensehen, denn in Meinerzhagen ist man gut gerüstet. Rund 250 Kubikmeter Streusalz warten im Hochsilo am Darmcher Weg auf ihren Einsatz gegen glatte Straßen – das entspricht mengenmäßig ziemlich genau dem, was man auch für den Winter 2019/20 vorgehalten hat.

Die Vorbereitungen auf die Winterdienste sind ohnehin Jahr für Jahr dieselben und beginnen natürlich stets zu einer Zeit, in der Eis und Schnee noch einigermaßen weit entfernt sind. Dazu gehören die Wartung und Instandsetzung von Fahrzeugen und Gerätschaften und die frühzeitige Bestellung von Streusalz. Letzteres macht auch aus finanziellen Gründen Sinn: „Im Sommer ist das Salz billiger als im Winter“, erklärt Jörg Muckenhaupt. Im Vergleich zu 2019 hat sich der Salzpreis allenfalls geringfügig verändert; wie im vergangenen Jahr waren auch in diesem Sommer zwischen 60 und 65 Euro pro Tonne zu berappen.

Lohnunternehmer unterstützen

Für den gerade angebrochenen Winter steht dem Meinerzhagener Bauhof eine Flotte von neun Fahrzeugen zur Verfügung, von denen vier Kleinschlepper sind.

Auch das ist für Muckenhaupt und seine Mitarbeiter gewissermaßen „business as usual“ – genauso wie die Unterstützung durch Lohnunternehmer in den Außenbezirken. Diese sind im Sauerland unverzichtbar, und für Meinerzhagen gilt das erst recht. Denn mit ihrer Ausdehnung von 115,2 Quadratkilometern ist die Volmestadt hinter Iserlohn (125,5 km²) die flachenmäßig zweitgrößte der 15 Städte und Gemeinden des Märkischen Kreises.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare