Countryfestival: Wilder Westen in der Stadthalle

Christina Schreinemacher und Carsten Homberg sind das Duo „Soulfire“.

Meinerzhagen - Anfragen aus ganz Deutschland laufen laut Veranstalter derzeit bei der Tickethotline vom Verein Rettungsinsel auf. Die Mitarbeiter der Organisation organisieren am 4. und 5. September ein Countryfestival in der Stadthalle.

Fragen nach Übernachtungsmöglichkeiten, Campingplätzen oder nach Sitzgelegenheiten, alles das beantwortet Janine Schröder vom Verein Rettungsinsel geduldig.

Bereits vor mehr als 15 Jahren gab es solche Veranstaltungen am selben Ort – an diese Tradition soll nun angeknüpft werden. An zwei Tagen wird die Stadthalle dann zur „Country Town Sauerland.“

Das Festival hat einiges zu bieten: Am Freitag, 4. September, fällt um 19 Uhr der Startschuss. Der Linedance- Trainer und DJ „Jukebox Junkee“ alias Thomas Kaiser lädt Jung und Alt dann zu einem Linedance-Workshop ein. Hier sind alle willkommen. Anfänger und Fortgeschrittene werden in die Linedance- Kunst eingeführt.

„Im Anschluss daran treten Nico und Ole Schröbler aufund bieten eine atemberaubende Choreographie. Sie sind Deutsche Meister im Line Dance Classic und zeigen ihr Können“, heißt es. Danach wird es spannend. „Acht Countrybands aus ganz Deutschland sind nominiert und treten in einen harten Wettkampf. Unter den Augen einer Fachjury kämpfen sie um den Titel „1. Meinerzhagener Country Award“. Der Sieger erhält einen Sachpreis sowie einen Auftritt beim Countryfestival in Güllesheim. „Dies ist das größte Linedancefestival in Deutschland und Partnerfestival von Meinerzhagen“, informieren die „Macher“ des Festivals.

Gegen 23.30 wird noch einmal „Jukebox Junkee“ das Publikum in Fahrt bringen. Um Mitternacht wird der Sieger bekanntgegeben. Danach ist die Tanzfläche für alle geöffnet.

Tom Astor ist Top-Star des Festivals

Samstag heißt es „Tom Astor kommt“. Aber das soll nicht alles sein. Das Festival beginnt bereits um 18 Uhr. Eddy Gee, holländischer Komponist und Songwriter, ist an diesem Tag zu Gast. „Mit dem Lied ,I need you’ wurde er auf Platz eins der Niederländischen Country Awards gewählt“, informiert der Veranstalter. Und auch das Popduo „Soulfire“ ist dabei. Christina Schreinemacher und Carsten Homberg sind Profis auf der Bühne. Und sie bringen Verstärkung mit: die Band Countryfied. Sinnliche Balladen und wilde Covermusik wechseln sich bei den sechs Musikern ab. „Gekrönt wird das alles durch eigene Texte aus der Feder des Sängers und Keyboarders Carsten Homberg“, steht im Programm.

Und dann ist es Zeit für den Top-Act: Tom Astor. Er ist bekannt in der Countryszene. „Die Fakten: Seit mehr als 40 Jahren steht er auf der Bühne. Aber er ist immer bodenständig geblieben. Der Sauerländer verzaubert mit seiner Stimme das Publikum. Noch im August erscheint sein neues Studioalbum ,Lieder zum Anfassen’. Daraus präsentiert Tom Astor Lieder mit handgemachtem Akustiksound. Tom Astor ist in Meinerzhagen kein Unbekannter. Er war Stammgast auf den vergangenen Countryfestivals. Aber auch Hits wie ,Hallo guten Morgen Deutschland’ oder ,Junger Adler’ werden zu hören sein. Spontan hat sich Astor bereit erklärt, mit dem Meinerzhagener Kinderchor aufzutreten“, wird angekündigt.

Veranstalter Verein Rettungsinsel hilft Kindern in Indien

Nach diesem Highlight wird noch einmal „Jukebox Junkee“ das Publikum in Bewegung bringen, bevor die Showband „TCU Tubleweed Country Union“ die Stadthalle in Schwung bringt.

Der 2005 gegründete Verein „Rettungsinsel – Hilfe für Kinder in Not“ ist Veranstalter des Konzertes. Christoph Lautsch, Vorsitzender des Vereins: „Wir sind ein kleiner Zusammenschluss, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, Kindern in Indien eine Zukunft zu geben.“ Die Rettungsinsel vermittelt Patenschaften zu den Kindern. Außerdem begleitet der Verein Projekte. Derzeit wird ein Heim für 50 Jungen neu gebaut. Hier ist der Verein dringend auf Unterstützung angewiesen.

Tickets gibt es bei den Geschäftsstellen der Sparkasse Kierspe-Meinerzhagen oder im Versicherungsbüro Lautsch an der Kampstraße 9 und bei der MZ in der Geschäftsstelle an der Hauptstraße 42. Die Tickethotline ist unter Tel. 0 23 54 / 90 40 64 zu erreichen. Die Karten für Freitag kosten 10 Euro, für Samstag 24 Euro pro Person. Für 30 Euro gibt es das Ticket für beide Tage.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare