Ständchen für Senioren

Corona-Konzert: Innenhof als Konzertbühne, Balkone als Logen

+
Keine Zaun-, sondern Balkongäste: Die Bewohner freuten sich über die musikalische Abwechslung.

Meinerzhagen - In Pflege- und Seniorenheimen gelten derzeit strenge Auflagen und Einschränkungen. Daher freuten sich die Bewohner des Wilhelm-Langemann-Hauses am Freitag umso mehr über musikalische Abwechslung.

Musik macht das Leben leichter – das weiß auch Birgit Claus, begeisterte Chorsängerin und Vorsitzende des Sängerbezirks Volme. Für Abwechslung und eine stimmungsvolle musikalische Einlage sorgte sie daher am Freitag am Wilhelm-Langemann-Haus gerne. 

Gemeinsam mit Dirk Gerlach (Gitarre) und unterstützt von ihrem achtjährigen Patenkind Benjamin Michel (Saxofon) trug Claus zahlreiche, vor allem altbekannte Lieder und Volksweisen vor, die einen Kontrapunkt zu den strengen Vorsichtsmaßnahmen in Pflege- und Seniorenwohnheimen bilden sollten, wie sie auch an der Mühlenbergstraße gelten. 

Erhielten viel Applaus: Birgit Claus und Dirk Gerlach trugen auf dem Hof des Wilhelm-Langemann-Hauses viele bekannte Volkslieder vor.

Veranstaltungen im Haus selbst sind schließlich derzeit nicht erlaubt, sodass Claus und Gerlach die „Bühne“ vor dem Eingang der Einrichtung nutzen mussten. Ein gelungener Veranstaltungsort, wie sich schnell zeigte: Auf sämtlichen Balkonen zum Hof verfolgten viele Bewohner mitsingend und -summend die Vorträge des Duos, wobei sowohl bekannte Klassiker wie die Geschichte der beiden Königskinder und der Loreley zu hören waren als auch ein plattdeutsches Stück. Zu Tränen rührte viele Zuhörer auch das „Ännchen von Tharau“. 

„Mit Gesang können die älteren Menschen, und zwar auch die, die an Demenz leiden, sehr gut erreicht werden. Aus diesem Wissen entstand die Idee, so etwas zu machen“, sagte Birgit Claus gestern. Weitere solcher Aktionen seien definitiv geplant, etwa im „Quartier der Generationen“ an der Genkeler Straße

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare