"Hohe Belastung"

Corona und Hitze: Die nächsten Freibäder im MK reagieren

+
Freibad in Meinerzhagen

Meinerzhagen - Das Coronavirus und Menschenmassen, die vor der Hitze ins kühle Nass fliehen wollen - das verträgt sich nicht. Jetzt reagieren die nächsten Freibäder im Märkischen Kreis.

Die Freibäder in Meinerzhagen und Valbert werden nicht mehr so lange geöffnet sein wie zuletzt: Am Dienstag gab die Stadtverwaltung bekannt, dass ab sofort und bis auf Weiteres an den Wochenenden der erste Schwimmblock von jeweils 7 bis 9 Uhr entfällt

Außerdem müsse der erste Block im Freibad Valbert am Mittwoch, 12. August, und  am Donnerstag, 13. August, „aufgrund eines Engpasses“ gestrichen werden. 

Als Grund für die Anpassung werden „die hohe Belastung der Teams vor Ort aufgrund des großen Besucherandrangs wegen der Hitze“ genannt, aber auch die aktuellen Rahmenbedingungen. 

Zur Umsetzung der Coronaschutzverordnung seien zahlreiche zusätzliche Arbeitsschritte notwendig.

Sicherer Besuch soll gewährleistet sein

Um weiterhin einen in jeder Hinsicht sicheren Besuch der Freibäder gewährleisten zu können, habe sich die Stadt für diese zunächst geänderten Öffnungszeiten entschieden. Alle weiteren aktuellen Regelungen bleiben bestehen.

Böse Überraschung am Dienstag indes vor dem Herscheider Freibad: Wer in der Mittagshitze auf den Einlass wartete, wurde bitter enttäuscht - allerdings aus nachvollziehbaren Gründen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare