Clownstheater: Die Besteigung des Gugelhupfs

+
Das Allegria-Theater mit den Clowns Knolle und Klara gastierte im Wilhelm-Langemann-Haus an der Mühlenbergstraße.

Meinerzhagen - Eine große „Reisegesellschaft“ hatte sich am Donnerstagabend im großen Saal des Wilhelm-Langemann-Hauses versammelt, um die Clowns Knolle (Bernd Witte) mit Klara (Eva Paulus) – diesmal als Allegria-Theater unterwegs – bei ihrer „Expedition zu den Gipfeln des Glücks“ zu begleiten.

Auf dem Programm stand das Stück „Der Traum vom Guglhupf“. Knolle, der erfahrene Bergführer, trifft die Urlauberin Klara am Hausberg, um mit ihr den Guglhupf, den Berg der Verliebten, zu bezwingen. Er bringt ihr alle Tricks für eine sichere Besteigung bei, und gemeinsam machen sie sich auf den beschwerlichen Weg. Dabei genießen sie ein Picknick auf der Almwiese, trotzen Regen und Schnee und kommen sie sich allmählich näher. Endlich auf dem „Gipfel des Glücks“, teilen sich beide einen essbaren Guglhupf und es kommt, wie es kommen muss: Beide haben „Schmetterlinge im Bauch“, und es gibt ein Happy-End. Bernd Witte und Eva Paulus, beide im Langemann-Haus bestens bekannt durch die Clownsvisite, erzählten die heitere Geschichte mit viel Witz und zahlreichen Gags. Mit akrobatischen Übungen auf einer Leiter mimten sie den Aufstieg zum Gipfel, bei dem sie ihr Publikum stets begleitete. Bei bekannten Liedern stimmte es begeistert mit ein, machte mit bei einer Schneeballschlacht, die mit einem Luftballon simuliert wurde, oder übernahm die Rolle eines Echos bei der Rast auf der Almwiese.

Nach rund einer Stunde, in der es viel zu lachen und zum Schmunzeln gab, ernteten die Darsteller begeisterten Applaus. Der Eintritt zu der Aufführung war frei, Spenden, die solche Veranstaltungen erst ermöglichen, wurden aber gern angenommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.