Chöre beim musikalischen Frühschoppen

Bereits zum sechsten Mal war auch die Offshore Jazzband Almere in Valbert zu Gast. ▪

VALBERT ▪ Sieben Chöre gaben sich am Sonntag im Ebbedorf ein musikalisches Stelldichein. Bereits kurz nach Beginn des Konzerts waren beinahe alle Sitzplätze besetzt. Bei leicht bedecktem Himmel und angenehmen Temperaturen zog es die Besucher in Scharen zu der beliebten Veranstaltung.

Bei leicht bedecktem Himmel und angenehmen Temperaturen zog es die Besucher in Scharen zu der beliebten Veranstaltung. „Wir sind begeistert. Ich habe eben durchgezählt, da waren schon 420 Besucher hier“, zog Hans Gerd Krellmann, Vorsitzender des ausrichtenden Chors Westfalia Valbert schon zu Beginn der Veranstaltung eine positive Bilanz.

So wurde auch der 8. Musikalische Frühschoppen des gemischten Chors Westfalia Valbert zu einem vollen Erfolg. Nachdem die Gastgeber die große Besucherschar auf dem Parkplatz des Rewe-Marktes musikalisch begrüßt hatten, eilten sie sich auf ihre Posten an den Verpflegungsständen. Schließlich wollten die 37 Mitglieder des Chors, dass es den Gästen an nichts mangelt.

Mehr Bilder gibt es hier

8. Musikalischer Frühschoppen des Chors Westfalia Valbert

So lag bald der Duft frisch zubereiteter Reibekuchen und Grillwürstchen in der Luft. Auf der anderen Seite des Platzes lockte ein Kuchenbüffet mit großer Auswahl und am Getränkerondell gab’s kühle Erfrischungen. Nach jedem Chorbeitrag sorgten die Musiker der Offshore Jazzband Almere mit fetzigen Klängen für Stimmung. Die Gäste aus Holland waren bereits zum sechsten Mal dabei und ernteten für ihre Auftritte begeisterten Applaus. „Es ist toll wenn so viele Menschen zusammen Musik machen, eine großartige Sache“, beschrieb Klarinettist Pieter de Graaf den Reiz, den diese Veranstaltung auch nach Jahren noch auf ihn ausübt. Die Besucher kamen in den Genuss, eine große Auswahl an volkstümlichen und modernen Liedern zu hören, die von Wein, Weib und Gesang („Erhebet das Glas“) über die Freude am Leben („An hellen Tagen“) bis hin zu einem Loblied auf den Tabakgenuss („Tobakel“) verschiedenste Themen aufgriffen.

Zu den sechs Chören, die am Sonntag in Valbert ihre musikalische Visitenkarte abgaben, zählten neben dem ausrichtenden Chor Westfalia Valbert auch das Sängerquartett Frohsinn Lüdenscheid, der Gesangverein Dahlerbrück, der MGV 1855 Lüdenscheid, der Männergesangverein Hüinghausen zusammen mit dem Frauenchor Hüinghausen und der MGV Volmequelle-Scherl. Wie schon im vorigen Jahr, reisten die Sangesfreunde Martin und Gaby Schenk aus der Nähe von Thüringen mit einem großen Paket original Thüringer Bratwurst an, das sich die Besucher gerne schmecken ließen. Dafür gab’s besonders herzlichen Dank von Seiten der Veranstalter. Gleiches galt für Chorleiterin Astrid Höller-Hewitt, die dem Chor Westfalia-Valbert nun schon seit 20 Jahren die Treue hält. Wer am Sonntag auf den Geschmack gekommen ist, kann schon in Kürze ein weiteres ganz besonderes Konzert des Chors erleben: Am Samstag, 18. September, treten die Sängerinnen und Sänger zusammen mit weiteren Chören in der Evangelischen Kirche in Valbert auf. Beginn ist um 17 Uhr. ▪ ps

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare