Carola Hafner läutet bei Valberter Schützen neue Ära ein

+
Neue Königsadjutantin wurde Carola Hafner (links). Vorsitzender Dominik Busch (2. von links) mit den bestätigten Vorstandsmitgliedern Hauptmann Klaus Haferkorm, Offizier der 1. Fahne Frank Kebeiks, dem stellvertretenden Vorsitzenden Florian Wilkes und dem Offizier der 2. Fahne Oliver Gingter.

Valbert - Mit Carola Hafner als neuer Königsadjutantin beim Valberter Schützenverein ist eine neue Ära angebrochen.

Mit ihrer Wahl auf der Jahreshauptversammlung ist zum ersten Mal eine Frau in den Vorstand gewählt worden und somit hat der Schützenverein einen ersten Schritt in Sachen Gleichberechtigung gemacht. Allerdings tat die Suche nach einem Nachfolger für den ausscheidenden Königsadjutanten Carsten Engstfeld ihren Teil dazu bei, dass der Verein neue Wege beschreitet – zudem blieben dennoch weitere sechs Vorstandsämter unbesetzt.

Nach der Begrüßung der anwesenden 59 Schützen durch den Vorsitzenden Dominik Busch wies dieser auf das kommende Feuerwehrfest „125 Jahre Löschzug Valbert“ am 25. und 26. Juni hin, auf dem die Schützen die Bewirtung übernehmen werden. Schützen, die bei der Bewirtung helfen wollen, können sich in eine Liste eintragen oder sich bei Michael Koch oder Jens Dörnen melden. Alsdann verlas Pascal Busch das Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung in Kurzfassung. Der Jahresbericht von Dominik Busch ging auf die Maiwanderung ein, die acht Samstage emsigen Treibens an der Halle, um die Vogelrute fertig zu stellen, auf den Tanz in den Mai mit den Jungschützen, auf diverse Schützenfeste in der Umgebung und das Kreisschützenfest in Helden. Mittendrin feierten die Valberter ihr eigenes Schützenfest, welches Busch als rund herum gelungen bezeichnete. „Das Pokalschießen jedoch war mäßig gut besucht“, so Busch. „Ich hätte mir gewünscht, dass mehr Vorstandsmitglieder und ehemalige Majestäten sich daran beteiligt hätten.“

Die Jäger waren auf dem Europaschützenfest in Peine, auf dem Herbstball in Dünschede und am Volkstrauertag beteiligt. Erstmals waren sie auch beim Weihnachtsmarkt am Start. Zufrieden war Busch überdies mit dem zweiten Standbein des Schützenvereins, dem Karneval. 365 Mitglieder zählt der Schützenverein Valbert zum Stichtag 31. Dezember 2015, das sind vier Mitglieder weniger als im Jahr zuvor.

Im Anschluss an die Wahlen (siehe Info-Kasten) ehrte Oberst Dirk Pies als Jubilare Felix Grigutsch und Rudi Sönnecken für 25 Jahre Mitgliedschaft. Nicht anwesende Jubilare waren Fred Oehm, Oliver Winkelhake und Thorsten Teusch. Vorsitzender Dominik Busch verabschiedete aus dem Vorstand Gerd Friese als Fahnenoffizier, Christian Kretschmann als Oberstadjudant, Joachim Hertrich als Fahnenoffizier und Carsten Engstfeld als Königsadjudant. „Es gibt einen Schützenmarsch in Valbert“, informierte Busch. „Diesen wollen wir am Schützensamstag gemeinsam mit den Valberter Chören, unserer Festmusik und natürlich allen Schützen singen.“ Weiter stellt Dominik Busch die neue Mitgliederwerbung vor. „Wir haben einen Flyer, mit dem wir neue Mitglieder werben. Wer neue Mitglieder wirbt, erhält die Hälfte des Jahresbeitrages erlassen und dem neuen Mitglied winkt als Hauptgewinn ein Tablet-PC. “

Die Termine des Vereins sind unter http://2016.schuetzenverein-valbert.de/termine2016 zu finden.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare