Zum perfekten Lister-Urlaub fehlte nur die Sonne

+
Hermann Joerißen an der Steilwand Scharpenbeul. Sie lockt auch niederländische Kletter-Touristen auf seinen Campingplatz.

Meinerzhagen - Wasser, Strand und Sonne – das gehört zu einem perfekten Sommerurlaub. Bademöglichkeiten und idyllische Plätze für Liege oder Handtuch gibt es an der Lister genug. Nur das Wetter ließ in den großen Ferien diesmal arg zu wünschen übrig.

Das merkten auch die Besitzer des Campingplatzes Seeblick in Windebruch. Hermann und Ulla Joerißen können das zurzeit auch an der Belegungsquote ihrer Anlage feststellen. „Zwar gibt es wieder vermehrt Buchungen für das kommende Wochenende, ausgelastet ist das Gelände aber momentan lediglich zu etwa 20 Prozent“, erläuterte Hermann Joerißen am Mittwoch. Das war in der ersten beiden Wochen der Sommerferien noch anders: 60 Prozent des Platzes seien in dieser Zeit belegt gewesen. „Aber das ist eigentlich immer so, dass wir im Sommer weniger Gäste haben als im Frühjahr oder an den langen Wochenenden, die für einen Kurzurlaub besonders beliebt sind“, fügt der Inhaber des Campingplatzes hinzu. Apropos Frühjahr: Zu dieser Zeit mussten zeitweise sogar Gäste abgewiesen werden, weil nicht einmal Platz genug für ein einziges Zelt war. „Dass es momentan eher schleppend läuft, liegt auch daran, dass viele Menschen in den Sommerferien zum Beispiel nach Spanien reisen, weil sie dort eine Wettergarantie haben“, erläutert Hermann Joerißen.

Neben den Gästen aus den nahen Ballungszentren an Rhein und Ruhr zieht es nach wie vor auch Niederländer an die Lister. Nach Joerißens Erfahrungen nutzen die den Seeblick – wie auch Skandinavier – entweder als Zwischenstation auf der Reise in den sonnigen Süden oder sie schlagen ihre Zelte gleich für ein paar Tage auf. Zum Beispiel die Kletterer, die den nahen Felsen in Scharpenbeul nutzen, um ihrem Hobby zu frönen. Die dortige Steilwand wird vom Alpenverein, Sektion Gummersbach, unterhalten und in Fachmagazinen überregional als Klettermöglichkeit ausgewiesen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare