Bürgerradweg nimmt Gestalt an

+
Deutlich erkennbar ist die Trasse des Bürgerradweges. Zwischen der L539 und dem Weg wird der Grünstreifen angelegt. Ebenso werden zur Absturzsicherung in Teilbereichen Schutzplanken und ein Zaun errichtet sowie Leitpfosten zur Orientierung bei schlechten Sichtverhältnissen und Dunkelheit aufgestellt.

Hösinghausen - Während der Arbeiten zur Verlegung der Rohrleitungen und der Geländeanfüllung neben der Landstraße 539 war sie nicht auf Anhieb zu erkennen. Jetzt, nachdem die Tragschicht aufgebracht wurde, ist die Trasse des neuen Bürgerradweges zwischen Hösinghausen und Valbert offensichtlich.

Getrennt durch einen direkt neben der Fahrbahn verlaufenden Grünstreifen – dieser wird in Kürze eingesät – verläuft der Radweg von der Robchestraße in Valbert bis zur Ortslage Rehberg neben der Landstraße. Kurz vor Rehberg verschränkt sich die Wegeführung, um dann am Endpunkt in Hösinghausen anzukommen.

Für die dort notwendige Überquerung des Hösinghauser Baches wird Anfang Oktober eine Brücke aus Fertigbetonteilen errichtet. Deren Fundamente sind bereits fertig. In der Zwischenzeit erfolgt die Aufbringung der Asphaltfeinschicht, das Setzen von Schutzplanken beziehungsweise Leitpfosten und der Aufbau eines Zaunes an einigen Stellen der Böschung.

„Wir gehen davon aus, dass die Maßnahme gegen Mitte des nächsten Monats abgeschlossen sein wird“, sagte Valko Gerber vom Fachbereich Technischer Service. Für die Maßnahme gibt das Land rund 390 000 Euro aus, die Stadt trägt den etwa 57 000 Euro umfassenden Aufwand für die Planungskosten und die Bauleitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare