"Dauerbaustelle" Brücke

Endlich: Grünes Licht für Fußgängerbrücke am ZOB

+
Die Fußgängerbrücke am Bahnhof wurde am Dienstag zur Nutzung freigegeben. Damit können etwa Schüler des Gymnasiums sicher den ZOB erreichen, ohne durch das Viadukt gehen zu müssen. Nicht erreichbar ist weiterhin der Bahnsteig.

Meinerzhagen - Zwar gab es (noch) keine Einweihungsfeier, interessierte Besucher lockte die neue Fußgängerbrücke am Bahnhof am Dienstagvormittag dennoch an.

Nach langem Warten und vielen Gesprächen zwischen Auftraggeber und Bauunternehmen (die MZ berichtete) wurde das Bauwerk, das im Rahmen der Regionale 2013 realisiert wurde, jetzt „zur Nutzung freigegeben“.

Was förmlich klingt, hat seinen juristischen Grund – eine „Inbetriebnahme“ kann erst erfolgen, wenn auch die letzten Mängel an der Brücke von Seiten des Stahlbauers beseitigt worden sind. Sicherheitsrelevante Mängel gibt es indes auf dem begehbaren Teil des Bauwerks nicht, so dass den Schülern des Gymnasiums am Bamberg ab heute ein sicherer Fußweg zum ZOB zur Verfügung steht. Die Busse der MVG fahren die Schule entsprechend ab sofort nicht mehr direkt an.

Aufgrund von Sicherheitsbedenken nicht freigegeben ist die Treppe zum und vom Bahnsteig. Schilder sollen Passanten schon frühzeitig darauf hinweisen. So bleibt es bis auf Weiteres beim Behelfsbahnsteig.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare