Weiterer Ausbau bei Breitband?

+

Meinerzhagen - Petra Gothe konnte am Montag im Rahmen der Sitzung des Planungsausschusses einen kurzen Zwischenstand in Sachen Breitbandversorgung geben. Demzufolge wurden in den vergangenen zwei Jahren zwei Maßnahmen durchgeführt.

Zum einen wurde das interkommunale Gewerbegebiet Grünewald versorgt. Die Entwicklungsgesellschaft Grünewald sprang dort mit 11 000 Euro ein, um die „Wirtschaftlichkeitslücke“ zu schließen.

Im Industriegebiet Darmche/Schwenke war diese Lücke deutlich größer. Die fälligen 180 000 Euro mussten allerdings nicht komplett geschultert werden. Petra Gothe teilte mit, dass die Maßnahme mit 134 000 Euro gefördert worden sei. Derzeit sei man noch in der Vernetzungsphase.

„Die Unternehmer sind sehr froh, endlich besser versorgt zu werden,“ erläuterte Gothe. 385 Anschlussnehmer seien es derzeit, darunter auch Privathaushalte. „Wir hoffen darauf, Mitte Oktober Antwort von der Telekom zu erhalten, ob es Planungen gebe, noch weitere Bereiche zu erschließen.“ - is

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare