Der Breitbandausbau schreitet in Meinerzhagen an vielen Stellen voran

Breitband für schnelles Internet

Der Breitbandausbau schreitet in Meinerzhagen voran.
+
Der Breitbandausbau schreitet in Meinerzhagen voran.

Breitband – ein Thema, das in puncto Digitalisierung von erheblicher Bedeutung ist und mit Blick auf die Zukunft einen geradezu unverzichtbaren Stellenwert hat. Dass Deutschland beim Breitbandausbau im internationalen Vergleich eher hinterherhinkt, ist bekannt. Doch in Meinerzhagen macht der Ausbau nun seit geraumer Zeit mehr und mehr erkennbare Fortschritte.

Meinerzhagen – Insbesondere in den Außenbereichen rund um Valbert sind die Arbeiten schon weit gediehen. Doch auch in Meinerzhagens Innenstadt tut sich nun sichtlich was. So sind – wie es auf der Homepage der Stadt Meinerzhagen (‘ siehe Infokasten) unter den Menüpunkten Bürgerservice und Breitbandausbau heißt – Stand Ende August bereits 58,4 Kilometer Tiefbauarbeiten im Bereich Valbert erfolgt, Ende Juli waren es 53,7 Kilometer. Und im innerstädtischen Bereich geht es in diesem Sommer deutlich voran: Ende Juli waren 2,5 Kilometer Tiefbauarbeiten erfolgt, Ende August waren es dann schon 8,1 Kilometer. Physisch bereits fertiggestellt sind in der Volmestadt Stand Ende August 1099 Hausanschlüsse, Ende Juli waren es 913.

Breitbandausbau in vielen Orten bereits fertig gestellt

Fast fertig ist der Breitbandausbau beispielsweise – wie Ingo Fries vom Fachdienst Bauen und Wohnen der Stadt im MZ-Gespräch informiert – im Großbereich Rinkscheid, Spädinghausen und Mühlhofe, ebenso auch in Hunswinkel und Heiligenberg. Dort stünden jeweils nur noch Restarbeiten an.

Ebenfalls fast fertiggestellt seien die Arbeiten in Eseloh, Börlinghausen und Berlinghausen. Bereits weite Fortschritte gebe es zudem im Valberter Ortskern sowie in Vorderhagen, Mittelhagen und Echternhagen. „Auch in Haumche und Herlinghausen sind die Arbeiten schon weit vorangeschritten“, berichtet Ingo Fries.

Kolonnen in der Innenstadt unterwegs

Und zur Meinerzhagener Innenstadt: Auch dort sind schon diverse Kolonnen unterwegs und an der Arbeit.

In einigen Straßen seien die Leitungen zum Teil schon verlegt und die Oberflächen wiederhergestellt, informiert Ingo Fries. So zum Beispiel an Hubertusweg, Kampstraße, Heerstraße oder auch Derschlager Straße in der Fußgängerzone. Auch an der Hauptstraße sei ein Teil verlegt, ebenso an Löher Weg, Kampstraße und Himbergstraße.

Arbeiten fänden aktuell auch statt an Philosophenweg, St.-Cyr-Allee, Grünenbecker Weg, Schlund, Sulenbecker Weg und in Wiebelsaat. „In Richtung Lengelscheid sollen die Arbeiten demnächst beginnen“, sagt Ingo Fries.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare