Blutspendetermin gut besucht

+
Erfreulich gut besucht war der Blutspendetermin im Schulzentrum Rothenstein. ▪

MEINERZHAGEN ▪ Zum Blutspendetermin des DRK-Blutspendedienstes Hagen in Zusammenarbeit mit dem heimischen Rotkreuz kamen am Montag 219 Spender ins Schulzentrum Rothenstein.

Erfreulich war neben der wieder guten Beteiligung auch die Tatsache, dass sich 14 Frauen und Männer dazu entschlossen haben, sich erstmals an einer Blutspende und damit einer ganz wichtigen Sache im Dienste der Hilfe für andere Menschen einzusetzen. Wiederum betreut und verpflegt von 20 Helferinnen und Helfern des DRK Meinerzhagen, konnten auch zahlreiche Teilnehmer begrüßt werden, die es auf besondere Blutspende-Jubiläen brachten.

Jeweils zum zehnten Mal dabei waren Kathy Heinrichs, Marion Otto, Birgit Brüggendieck, Nils Schumacher, Gundel Neubert und Lena Mareike Scharf. Die 25. Blutspende kam von Thorsten Schriever und Karsten Decker. 50-fache Blutspender sind seit Montag Iris Bonner, Ingrid Körzel und Harald Veit. Uwe Körzel konnte zum 60. Mal als Blutspender begrüßt werden. Für Barbara Kubert war es die 70. Spende. Horst Brockmann war zum 80. Mal dabei. Bernd Koschel hat sich sage und schreibe 110 Mal beteiligt. Und Rekordhalter bei diesem Termin war Herbert Zelinski, der nun schon 120 Mal einen Teil seines Lebenssaftes für andere Menschen gespendet hat.

Das Deutsche Rote Kreuz bedankt sich auf diesem Wege bei allen heimischen Blutspendern und hofft auch für die nächsten Termine wieder auf gute Beteiligung.

Die weiteren Termine in der Volmestadt sind: Montag 21. November, von 16 bis 20.30 Uhr im evangelischen Gemeindezentrum Valbert und Montag 28. November, von 15.30 bis 20.30 Uhr in der Realschule Meinerzhagen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare