Motorradfahrer wird bei Unfall getötet

+
Der Fahrer des Motorrades verstarb später in einer Bochumer Klinik an seinen schweren Verletzungen. ▪

BIGGESEE ▪ Am Biggesee kam es am Sonntag zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem ein Motorradfahrer sich tödliche Verletzungen zuzog.

Wie die Pressestelle der Polizei in Olpe mitteilt, hatte am Sonntagnachmittag gegen 15.15 Uhr ein 32-Jähriger aus Siegen mit seinem Seat die L 512 von Olpe-Sondern in Richtung Olpe-Eichhagen befahren.

Aus ungeklärter Ursache benutzte er mit seinem Pkw den Fahrstreifen des Gegenverkehrs und kollidierte hier kurz vor Beginn der Rechtskurve vor der Ortschaft Eichhagen mit der entgegenkommenden Harley Davidson eines 63-Jährigen aus Dillenburg. Anschließend stieß er noch mit einem ebenfalls entgegen kommenden VW Golf zusammen.

Beide Pkw blieben schwer beschädigt liegen. Das Krad wurde durch den Aufprall umgeworfen und rutschte noch einige Meter über die Fahrbahn. Der Kradfahrer erlitt bei dem Aufprall schwerste Verletzungen und musste mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Bochum geflogen werden, wo er jedoch kurz später verstarb. Der Unfallverursacher wurde leicht verletzt, sein 34-jähriger Beifahrer musste von der Feuerwehr mit der Rettungsschere aus dem Fahrzeugwrack befreit werden und wurde ebenfalls schwer verletzt mittels eines weiteren Hubschraubers in ein Krankenhaus nach Siegen geflogen. Der 49-jährige Fahrer des VW Golf und seine 46-jährige Beifahrerin, beide aus Wenden, wurden leicht verletzt und konnten nach ambulanter Behandlung im Krankenhaus Attendorn entlassen werden.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare