Listerhalle: Prinzenclub organisiert Biermesse

Der Prinzenclub des Schützenvereins Zur Listertalsperre organisierte die sechste Biermesse in der Listerhalle. Die Gäste konnten aus 17 Biersorten wählen. - Foto: Schüller

Valbert - „Auch Wasser wird zum edlen Tropfen, mischt man es mit Malz und Hopfen“, heißt es im Volksmund. Was der einzelne Biertrinker als edel empfindet, ist natürlich – wie so oft im Leben – reine Geschmackssache.

Bei der sechsten vom Prinzenclub des Schützenvereins Zur Listertalsperre organisierten Biermesse in der Listerhalle konnten die Gäste am Samstagabend 17 Biersorten verkosten und ihren geschmacklichen Horizont erweitern.

Wie schon in den vergangenen Jahren, waren auch diesmal Brauereien von Flensburg bis München vertreten. „Wir haben mit Gaffelkölsch, Corona Extra, Paulaner und Grevensteiner Landbier vier neue Sorten im Angebot“, informierte der Vorsitzende des Prinzenclubs Patrick Schulte.

Als Klassiker, die immer nachgefragt würden, seien Zischke Kellerbier, Heineken, San Miguel oder Astra Rotlicht mit dabei. Angeboten wurde die Auswahl an Flaschenbieren an mehreren originell gestalteten und mit Lichterketten oder Bannern dekorierten Holzbuden. Auch der Prinzenwagen, ein leuchtend grün lackierter Audi 80 Cabrio, zog die Blicke auf sich.

„Er wurde mit dem Erlös aus den Biermessen der vergangenen Jahre finanziert“, erzählte der Vorsitzende. Am Samstagabend füllte sich die Listerhalle ab 20 Uhr mehr und mehr. Schließlich stand neben der Verkostung von Gerstensaft auch diesmal eine große Party auf dem Programm. Diskostrahler und eine leistungsfähige Anlage wurden in Betrieb genommen, DJ Philipp Struck hatte jede Menge Partyhits im Gepäck. Auch diesmal kamen die Gäste nicht nur aus dem Listertal.

„Das Event ist mittlerweile über die Ortsgrenzen hinaus bekannt“, freute sich Vorstandsmitglied André Busch über die Resonanz. Einige herzhafte Happen als solide Grundlage für das eine oder andere Bier boten die Eltern der „Prinzen“ an: Sie hatten Frikadellen, Schnitzel und Salate im Angebot. - ps

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare