Tuning-Treffen: Regen, Sturm und Polizei-Aufgebot ärgert den Veranstalter

+
Regen und Wind beeinträchtigten das „Season End“ der Tuningfreunde.

Meinerzhagen – Starke Regenschauer und eine Sturmwarnung: Das „Season End“ für die Freunde getunter Autos litt am Sonntag unter dem schlechten Wetter.

Dennoch trafen vom späten Vormittag an rund 400 liebevoll aufbereitete Fahrzeuge auf dem Gelände ein. Veranstalter Matthias Freitag von MF-RS750 Motorsportevents war beeindruckt angesichts der Treue und der Begeisterung, die die Fans dem jetzt im dritten Jahr angebotenen Treffen entgegenbrachten. Als die heftigen Schauer dann mehr und mehr zum Dauerregen wurden, entschloss sich das Organisationsteam im Verlauf des Nachmittags, die Veranstaltung vorzeitig zu beenden.

Die Aussteller begannen damit, ihre Stände abzubauen und die Reihen der gezeigten Fahrzeuge im vorderen Bereich des Flugfeldes lichteten sich zusehends. „Für uns ist das natürlich eine große Enttäuschung, aber am Wetter lässt sich nun mal nichts ändern“, so Matthias Freitag. Die kurzfristige Verschiebung der Veranstaltung sei wegen der aufwendigen Vorbereitung und der getätigten Vorleistungen jedoch nicht möglich gewesen.

Lesen Sie auch: Polizei nimmt Tuning-Szene ins Visier

Umso mehr hoffen jetzt alle Beteiligten auf gute Bedingungen für den Saisonauftakt der Tuning-Szene im kommenden Jahr. Für das erste Aprilwochenende 2020 steht das Treffen schon im Terminkalender. Maßlos enttäuscht zeigten sich Veranstalter und Platzbetreiber von dem massiven Polizeiaufgebot am Sonntag im Umfeld der Veranstaltung.

Während sich die Tempo- und Fahrzeugkontrollen aufseiten des Märkischen Kreises im normalen Rahmen bewegten, kam es auf den Zufahrtsstraßen im Oberbergischen Kreis offenbar zu massiven Behinderungen. „Das erweckte schon den Eindruck, als wolle man behördlicherseits unser Treffen kaputtmachen“, ärgerte sich Matthias Freitag. Er hofft daher in nächster Zeit auf ein klärendes Gespräch mit der zuständigen Behörde.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare