Sperrungen und eine neue Haltestelle

+
Nach Abschluss der Erdarbeiten wird hier eine neue Bushaltestelle angelegt.

Meinerzhagen - Wer in der Stadt unterwegs ist, muss einmal mehr – je nach Ziel – einige Umwege einplanen.

Während es für Fahrzeuge aus der Hauptstraße möglich ist, aufgrund der geänderten Verkehrsführung über die linke Spur in den Kreisverkehr an der Stadthalle einzufahren, ist die Ausfahrt aus dem Kreisverkehr auf die Hauptstraße gesperrt. Dort können nur Fußgänger über einen Gehweg am linken Fahrbahnrand problemlos in beide Richtungen gelangen.

Da der rechte Fahrbahnstreifen der Hauptstraße etwa ab Höhe Lienenkämper aufgerissen wurde, ist auch der angrenzende Prumbomweg betroffen. Dieser ist sowohl für Fahrzeuge als auch für Fußgänger in beide Richtungen gesperrt. Die Ausfahrt von dort aus in den Kreisverkehr ist somit blockiert – Durchgangsverkehr also unmöglich.

Grund für die Sperrungen sind Arbeiten an Versorgungskabeln und, wie zuvor bereits angekündigt, der Bau einer neuen Bushaltestelle. „Die Stadtwerke verlegen dort Leitungen. Und die Haltestelle entsteht gegenüber der bereits existierenden Anlage im Bereich Lienenkämper. Sie wird also zwischen dem letzten Haus an der Hauptstraße und der Einmündung Prumbomweg angelegt“, erläuterte Fachbereichsleiter Jürgen Tischbiereck gestern auf Anfrage der Meinerzhagener Zeitung. Etwa 14 Tage, so Tischbiereck, werden die Sperrungen noch andauern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare