Bauarbeiten auf der Autobahn A45

Die Entwässerung der Talbrücke Beustenbach muss aus Gründen des Umweltschutzes erneuert werden.

MEINERZHAGEN ▪ Wichtige Arbeiten stehen in diesen Tagen auf der Autobahn A 45, der so genannten „Sauerlandlinie“ an. Die Autofahrer sollten sich auf Einschränkungen einstellen.

Gleich zwei Baustellen wird die Straßen NRW-Autobahnniederlassung Hamm auf der A 45 in Fahrtrichtung Dortmund einrichten. Bereits heute wurde mit den Arbeiten an der Entwässerung der Talbrücke Beustenbach begonnen. An der Brücke werden 420 Meter Entwässerungsleitung ausgetauscht und zusätzlich 530 Meter neu eingezogen. Die alte Freifallentwässerung wird umgebaut. Das Regenwasser von der Talbrücke wird über die neue Abwasserleitung gefasst und in die Kanalisation geleitet.

Freifallentwässerung ist

nicht mehr zeitgemäß

Aus Umweltschutzgründen sind Freifallentwässerungen nicht mehr zeitgemäß und werden daher umgerüstet. Die Arbeiten finden mittels Brückenuntersichtgerät ausschließlich unterhalb der Brücke statt. Der Verkehr wird in Fahrtrichtung Dortmund in drei eingeengten Fahrspuren an der Baustelle vorbeigeführt. Die Baumaßnahme soll Mitte April abgeschlossen sein und kostet 271 000 Euro.

Restarbeiten zwischen

Lüdenscheid-Süd und

Drolshagen

Am kommenden Mittwoch, 24. März, wird die zweite Baustelle eingerichtet. Hierbei handelt es sich um die Restarbeiten der umfangreichen Fahrbahnsanierung aus dem vergangenem Jahr zwischen der Anschlussstelle Lüdenscheid-Süd und der Anschlussstelle Drolshagen-Wegeringhausen. Jetzt werden die Arbeiten an der Entwässerung, Restarbeiten an der Brücke und Schutzplankenarbeiten durchgeführt. Betroffen ist nur der Verkehr in Fahrtrichtung Dortmund der in zwei eingeengten Fahrspuren an der Baustelle vorbei geführt wird. Diese Arbeiten sollen bis Ende April dauern.

Die Kosten der Sanierung der Fahrbahn im vergangenen Jahr und diese Restarbeiten belaufen sich auf 3,5 Millionen Euro. Nachdem die Arbeiten durchgeführt worden sind, wird die Geschwindigkeitsbegrenzung aufgehoben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare