Probleme voraussichtlich bis Mittwochnachmittag

Kein Bahnverkehr zwischen Meinerzhagen und Overath

+

Meinerzhagen - Der Zugverkehr zwischen Köln und Meinerzhagen ist seit Dienstag gegen 15 Uhr gestört. Derzeit verkehrt die Regionalbahn 25 von Köln-Hansaring nur bis Overath. Die Bahn bemühe sich um einen Busersatzverkehr. Die Probleme werden wohl bis Mittwochnachmittag andauern.

"Aufgrund einer Beschädigung eines Lichtwellenleiterkabels bei Bauarbeiten ist das elektronische Stellwerk in Brügge, das den Zugverkehr von Overath bis Meinerzhagen steuert, seit etwa 15 Uhr ausgefallen", schreibt die DB Regio am Dienstagabend in einer Pressemitteilung. Deshalb können keine Züge fahren. 

Die Deutsche Bahn bemühte sich am Dienstag, einen Busnotverkehr aufzubauen. Allerdings standen bis zum Abend nur drei Busse zur Verfügung. Es werde versucht, so heißt es in der Mitteilung der Bahn weiter, zum Betriebsstart am Mittwochmorgen weitere Busse einzusetzen. 

Das spezielle Lichtwellenleiterkabel werde voraussichtlich erst am Mittwoch vor Ort sein. Da die Reparatur und die anschließenden Prüfvorgänge sehr aufwändig seien, werde voraussichtlich erst im Laufe des Mittwochnachmittages der Betrieb wieder aufgenommen werden können. 

Weitere Informationen erhalten Reisende beim Kundendialog der DB Regio AG unter 0 180 6 464 006 (20 ct/Anruf aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 60 ct/Anruf) oder im Internet unter www.bahn.de/aktuell.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare