Verzögerungen bei Bahn-Bauarbeiten

Auf der Strecke der Regionalbahn 25, die auch Meinerzhagen wieder anfahren wird, gibt es Verzögerungen.

Meinerzhagen - Seit Beginn der Sommerferien am 22. Juli laufen die Baumaßnahmen entlang der Oberbergischen Bahn (RB 25 Köln – Marienheide). Aufgrund der Insolvenz eines Auftragnehmers, der für die Fertigstellung der Eisenbahnüberführungen „Alte Vogtei“ und „Kampstraße“ in Gummersbach tätig war, wurden die Arbeiten dort Ende September ohne vorherige Ankündigung vorübergehend eingestellt.

Inzwischen konnte die Deutsche Bahn in Zusammenarbeit mit dem Insolvenzverwalter die Wiederaufnahme der Arbeiten erreichen, heißt es dazu in einer Pressemitteilung. Die hierdurch entstandene Bauverzögerung führe jedoch dazu, dass der planmäßige Schienenverkehr zwischen Engelskirchen und Marienheide nicht wie ursprünglich geplant am 30. November wieder aufgenommen werden könne. Die DB setze alles daran, dass der Schienenverkehr zum Fahrplanwechsel am 15. Dezember wieder anlaufe.

Fertiggestellt wurden bereits die Gleisbauarbeiten im Bereich der Bahnübergänge „Dannenbergerstraße“ und „Brucherstraße“ in Marienheide und der Kabeltiefbau in Engelskirchen. Derzeit laufen die Kabeltiefbauarbeiten und der Straßentiefbau im Bereich der Bahnübergänge und die Verlegung der Kabel in Engelskirchen. Der Neubau des Bahnhofes Gummersbach sei im Rahmen der Maßnahme der Modernisierungsoffensive 2 des Landes NRW und der DB Station und Service weiter fortgeschritten.

Die Neubaumaßnahmen in Marienheide, der Neubau der Verkehrsstationen in Engelskirchen und in Meinerzhagen sowie die Errichtung eines modernen elektronischen Stellwerkes (ESTW) in Engelskirchen hätten ebenfalls begonnen.

Die Finanzierung des Fahrweges erfolgt weitestgehend aus Mitteln des Bundes, die der Bahnsteige aus Mittel des Landes NRW. Die Gesamtkosten betragen rund 36 Millionen Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare