Besondere Bahnfahrt

Auf der „Unvollendeten“ des Listertals

Der Sonderzug auf dem Weg zum Bahnhof Meinerzhagen
+
Der Sonderzug auf dem Weg zum Bahnhof Meinerzhagen – von der Brücke unterhalb der Jugendherberge aus gesehen.

Unterwegs auf der „Unvollendeten“ mit der DB-Streckennummer 2815, gemächlich das Listertal hinab bis zum Bahnhof Krummenerl – das ist ein außergewöhnlich schönes Erlebnis.

Meinerzhagen - Thomas Sauren aus Langenfeld erfüllte sich diesen Traum am Samstag zu seinem 30. Geburtstag. Als Bahner mit dem Herz am rechten Fleck hat er sein Geschenk dabei gerne geteilt und viele Bahn-Fans auf die zwölf Kilometer lange Reise in die Vergangenheit mitgenommen.

Die Strecke von Meinerzhagen nach Krummenerl wurde zwischen 1912 und 1927 gebaut. Sie sollte weiter über Olpe bis Kreuztal führen, blieb – letztlich aus Geldmangel – aber unvollendet. Der letzte Personenzug ist hier am 28. Mai 1955 gefahren. Was blieb, war der Güterverkehr.

Thomas Saueren ist von Beruf Lokführer. Aber das reicht ihm nicht. Seine ganze Freizeit widmet der 30-Jährige der Bahn-Geschichte. „Mein Vater hat mich als kleinen Bub schon zu historischen Zugfahrten mitgenommen. Das prägt“, erzählt Sauren während der Pause auf der Gleisanlage oberhalb des ehemaligen Bahnhofs Krummenerl. Hier wird die Diesellok aus der Baureihe V 60 umgespannt und zieht die Waggons aus den 1920er- und 1930er-Jahren dann zurück nach Meinerzhagen.

Mein Vater hat mich als kleinen Bub schon zu historischen Zugfahrten mitgenommen.

Thomas Saueren

Für die V 60, gebaut in der Zeit von 1955 bis 1963, war die Reise ins Listertal ein besonderer Einsatz, denn sie diente früher vorrangig dem Rangierbetrieb. 942 Fahrzeuge wurden von Firmen wie Krupp, Henschel oder Krauss-Maffei montiert – heute sind nur noch ganz wenige im Einsatz.

Lokführer Fabian Pinzke im Führerstand der V 60. Aus dieser Baureihe sind nur noch wenige Modelle im Einsatz.

Der Zug lockte nicht nur Fahrgäste, sondern auch viele Fotofreunde an. Zuvor war schon über die schönsten Aussichtspunkte spekuliert worden – die Fischbauchbrücke unterhalb des Volmehofes und einige Überführungen wie die kleine Brücke unterhalb der ehemaligen Jugendherberge gehörten dazu.

Kein anderer Zugverkehr stört

Lokführer Fabian Pinzke aus Nümbrecht und Rangierer Sven Jonas, beide im Hauptberuf erfahrene Eisenbahner, sorgten für sichere Fahrt. Ebenso wie Veranstalter Thomas Sauren waren sie von der Schönheit des herbstlichen Listertals begeistert. Und noch etwas spricht für eine Wiederholung des außergewöhnlichen Fahrbetriebs. „Auf diesem Gleisabschnitt sind wir ganz für uns. Hier stört kein anderer Zugverkehr, und wir können die Fahrten ganz individuell gestalten“, so Thomas Sauren. Außerdem befindet sich der Schienenstrang nach der Erneuerung im Jahr 2005 in einem sehr guten Zustand.

Vier Fahrten von Meinerzhagen nach Krummenerl und zurück hat Thomas Sauren am Samstag den Bahnfans angeboten. Die fünfte und letzte Fahrt am Abend war dann ganz allein für ihn und seine Freunde bestimmt. Alle zusammen haben danach den Zug zurück ins Eisenbahnmuseum nach Gummersbach-Dieringhausen gebracht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare