Freibäder und Minigolf-Anlage

Baden soll teurer werden: Ausschuss berät neue Gebührensatzung

+
Das Baden in den Freibädern von Meinerzhagen und Valbert soll teurer werden.

Meinerzhagen - Was Bürgermeister und Kämmerer bereits im Zuge der Haushaltseinbringung angekündigt hatten gewinnt nun an Kontur: Der Haupt- und Finanzausschuss wird in seiner kommenden Sitzung am Montag, 15. Februar, über die Erhöhung der Eintrittspreise für die Freibäder in Meinerzhagen und Valbert entscheiden.

Anpassungen gibt es auch für die Nutzung der Minigolf-Anlage. „Die Höhe der Ausgaben im Bereich der Bäderbetriebe und die Tatsache, dass die Stadt Meinerzhagen mit den Gebühren für die Bäder weit unter dem Durchschnitt der umliegenden Kommunen liegt, macht eine weitere Anhebung nach der Gebührenerhöhung 2012 nachvollziehbar und geboten“, heißt es in der entsprechenden Vorlage, die am kommenden Montag thematisiert wird. 

Die Instandsetzung der Minigolfanlage in den Jahren 2014 und 2015 habe weitere Investitionskosten mit sich gebracht, dafür aber auch zu einem Anstieg der Besucherzahl geführt. Die Einzelkarte pro Spielrunde kostet künftig 3 statt 2 Euro, Schüler mit gültigen Schülerausweis zahlen pro Runde 1,50 Euro. 

Zu den größten Veränderungen in den Freibädern zählt neben dem Anstieg des Preises für die Tages-/Einzelkarte von 3 auf 4 Euro die Reduzierung der mitzubringenen Kinder, die in einer Familienkarte enthalten sind. Diese Karte kostet künftig 8 statt bisher 5 Euro und ermöglicht die Mitnahme von zwei Kindern. Jedes weitere Kind kostet zusätzlich einen Euro. 

Darüber hinaus soll für 25 Euro eine Schülersaisonkarte angeboten werden, die auch die Nutzung der Minigolfanlage einschließt, um einen weiteren Anreiz für den Kauf einer Saisonkarte zu schaffen. Diese Saisonkarte können alle Schüler mit gültigem Schülerausweis erwerben. Außerdem nimmt die neue Gebührensatzung einen Vorschlag des Ausschusses für Sport und Freizeit auf: Personen, die Menschen mit einem Behinderungsgrad ab 70 Prozent begleiten, sollen künftig keinen Eintritt in die Bäder zahlen müssen.

Geändert werden soll unter anderem:

- Tageskarte Freibäder: Künftig 4 Euro (alter Preis 3 Euro), für Studenten und Schwerbehinderte künftig 3 Euro (bislang 1,50 Euro)

- Tagesfamilienkarte 8 Euro (bislang 5 Euro), für maximal zwei Erwachsene und zwei Kinder

- Freibadsaisonkarte 50 Euro (bislang 40 Euro) 

- Familiensaisonkarte 85 Euro (bislang 75 Euro) 

Generell gilt: Die bisherige 50-Prozent-Ermäßigung für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren, Personen mit Schüler-, Studenten- oder Schwerbehindertenausweis sowie Neubürger entfällt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare