Awo-Einrichtungen feiern Weltkindertag

+
Sie werden auch in diesem Jahr wieder ein schönes Fest für die Kinder organisieren, von links: Jana Bischkopf, Susanne Berndt, Sabine Fernholz, Petra Freyer, Bettina Fessen-Falser, Natalie Glörfeld, Anja Pielhau und Nadine Ley. ▪

MEINERZHAGEN ▪ Auch in diesem Jahr wird wieder der Weltkindertag unter dem Motto „Kinder brauchen Zeit“ gefeiert. Organisiert von den Mitarbeiterinnen der Meinerzhagener Awo-Einrichtungen wird er am 22. September mit einem Spiele- und Spaß-Parcours rund um die Stadthalle stattfinden.

Auf die Veranstaltung soll mit einem bunten Plakat aufmerksam gemacht werden. Dazu werden alle Kinder aufgefordert ein Din-A- 4-Bild anzufertigen. Der Malwettbewerb findet noch bis zum 25. Juni statt. Die Bilder können in den Awo-Einrichtungen abgegeben werden. Das schönste Bild, das von einer Jury ausgesucht wird, soll als Plakat für den Weltkindertag eingesetzt werden. Prämiert werden aber die drei schönsten Bilder. Dafür gibt es tolle Preise. Am 27. August wird das Plakat im Awo-Treff vorgestellt und dazu die Gewinner des Malwettbewerbs eingeladen.

Bereits im vergangenen Jahr haben die Organisatorinnen eine gelungene Veranstaltung auf die Beine gestellt. Mehr als 200 Kinder waren mit ihren Familien gekommen und verbrachten einen bunten Nachmittag. Auch in diesem Jahr wird es daher wieder ein umfangreiches Angebot an Spielen und kreativer Betätigung für die Kinder geben.

Bei ihrer Zusammenkunft kürzlich im Awo-Treff wurde gemeinsam der Festablauf beraten. Dazu kamen Mitarbeiterinnen der Awo Kita Rappelkiste, Awo OGS „Am Kohlberg“, Awo OGS „Auf der Wahr“ , Awo OGS Valbert sowie des Awo Heilpädagogischen Kindergartens Schürfelde zusammen. Das Fest wird wieder vor der Stadthalle stattfinden. Bei schlechtem Wetter wird es ins Foyer und die Nebenräume der Stadthalle verlegt.

Die Organisatorinnen haben sich wieder viele schöne Spiel- und Bastelmöglichkeiten ausgedacht, zu denen die Kinder kostenlos eingeladen sind. Auch das Essen und Trinken wird für die Kinder wieder frei sein. Nun hoffen Susanne Berndt und ihre Kolleginnen sehr darauf, dass an diesem Tag das Wetter mitspielt und dass sie noch Sponsoren finden, damit Material und Zubehör für das Kinderfest angeschafft werden kann. Unterstützt wird das Fest zum Weltkindertag auch vom Jugendamt des Märkischen Kreises. ▪ bel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare