Autohaus Sorgler: Insolvenzverfahren

Das Autohaus Sorgler hat in Meinerzhagen eine lange Geschichte. ▪ Archiv

MEINERZHAGEN ▪ Mit Beschluss vom 10. Januar hat das Amtsgericht Hagen das Insolvenzeröffnungsverfahren über das Vermögen der Werner Sorgler und Söhne OHG eingeleitet.

Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde der Fachanwalt für Insolvenzrecht Marco Kuhlmann von der Kanzlei Kreplin und Partner aus Gevelsberg bestellt. Dennoch soll es für das heimische VW- und Audi-Autohaus „Auf der Koppel“ weitergehen. Ein tragfähiges Fortführungskonzept ist jetzt gemeinsames Sanierungsziel.

Bereits seit rund 50 Jahren ist das Familienunternehmen in Meinerzhagen und Umgebung bekannt. Am langjährigen VW- und Audi-Standort mit modern ausgestatteter Werkstatt sowie Fachpersonal sind aktuell 27 Mitarbeiter beschäftigt.

Unmittelbar nach Bestellung zum Insolvenzverwalter habe Rechtsanwalt Kuhlmann Maßnahmen zur uneingeschränkten Aufrechterhaltung und Fortführung des Geschäftsbetriebes eingeleitet, heißt es. In einer Betriebsversammlung am 10. Januar habe er die Belegschaft dann über die weitere Vorgehensweise informiert. Betont wurde dabei die Absicht, das Unternehmen unter Beibehaltung aller Arbeitsplätze fortzuführen. Nach Angaben von Rechtsanwalt Kuhlmann sei weiterhin oberste Priorität, auch zukünftig alle Kundenaufträge „in gewohnter Qualität und Schnelligkeit fertig zu stellen, um fortlaufend zu gewährleisten, dass der Geschäftsbetrieb sowohl im Neu- und Gebrauchtwagenverkauf als auch in den Bereichen Reparatur, Ersatzteile und Zubehör reibungslos aufrechterhalten bleibt“.

Außerdem sollen, so heißt es in einer Pressemitteilung, die Löhne und Gehälter der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über die Vorfinanzierung des Insolvenzgeldes für die nächsten Monate sichergestellt werden. Aufträge seien zudem nicht gefährdet.

Laut Kuhlmann besteht nach ersten Gesprächen mit allen Verantwortlichen die Hoffnung, dass die Firmenmitarbeiter nach der endgültigen Sanierung ihren Arbeitsplatz behalten werden. „Auch wenn ein großes Stück Arbeit vor uns liegt, bin ich zuversichtlich, dass das Unternehmen dauerhaft erhalten werden kann“, so Kuhlmann. Erste Gespräche mit potenziellen Investoren seien bereits erfreulich verlaufen, heißt es weiter.

Die Werner Sorgler OHG wurde am 1. April 1963 gegründet. Der Ausbildungsbetrieb hat in den vergangenen Jahren rund 100 Fachkräfte ausgebildet. ▪ beil

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion