Autofreies Volmetal

Die B54 verwandelt sich in ein Eldorado für Fußgänger

+
21 Kilometer warten auf die Radler, die die komplette Strecke abfahren wollen.

Meinerzhagen - Wo täglich Hunderte von Autos, Lastwagen und Motorrädern entlangfahren, wird am Sonntag, 21. Juni, kein Motorengeräusch zu hören sein.

Die 21 Kilometer lange Strecke auf der B 54 zwischen dem Lidl-Parkplatz in Meinerzhagen und Schalksmühle volmeabwärts wird sich von 11 bis 18 Uhr in ein Eldorado für Fußgänger, Fahrradfahrer und all diejenigen verwandeln, die mit Muskelkraft unterwegs sind. Entlang der ganzen Route wird es zahlreiche Angebote geben – und Meinerzhagen ist ein „Hot-Spot“ der Großveranstaltung.

Offizielle Eröffnung um 10.30 Uhr in Meinerzhagen

Lesen Sie zum Thema "Autofreies Volmetal" auch:

- Aktionen locken nach Kierspe

- Minister wird erwartet

- Viel los entlang der B54

Auf dem Lidl-Parkplatz fällt bereits um 10.30 Uhr der Startschuss mit der offiziellen Eröffnung. Dazu werden neben dem Landrat und Schirmherren Thomas Gemke unter anderem auch Landesminister Michael Groschek und Bürgermeister Jan Nesselrath erwartet. Zahlreiche Vereine, Verbände und andere Gruppen haben ihre Teilnahme zugesagt und auch auf der Radio MK-Bühne wird Unterhaltung geboten. Die „Physikanten“ bieten Kabarett, der Meinerzhagener Kinderchor wird singen.

Aufgebaut sind am offiziellen Startpunkt aber auch viele Stände. Fahrräder und E-Bikes werden dort ebenso präsentiert wie alles rund um die Sicherheit auf zwei Rädern. Die Initiative Eine Welt öffnet die „Krafttankstelle“, während der Landkreis Elbe-Elster als Partnerkreis seine lokalen Produkte anbietet. Dort startet auch die DRK-Fahrradstaffel und die AOK informiert zum Thema „Sport und Bewegung“. Spielaktionen und jede Menge Leckereien – zum Beispiel Grillschinken und Speisen aus der Gulaschkanone –, Mitmach-Angebote für Kinder, Glücksrad und touristische Infos runden das Angebot ab. Die Firma Jan’s Radland ist vertreten und natürlich darf auch der heimische Marktführer in Sachen Fahrradbeleuchtung, das Unternehmen Busch und Müller, nicht fehlen.

Zahlreiche Vereine und Institutionen sind mit dabei

Jugendzentrum, Tierschutzverein, Stadtsportjugend, die Meinerzhagener Zeitung, Parteien, Stadtwerke/Mark E, der Deutsche Fahrradclub, die Kohlbergspatzen, das DRK – allein diese Beispiele zeigen, dass die Vielzahl der Beteiligten bereits einen Beweis für die Attraktivität des „Autofreien Volmetals“ liefert. Neben dem Lidl-Parkplatz laden weitere Lokalitäten dazu ein, eine Pause einzulegen. So ist auch das WAP-Waschcenter an der Volmestraße einbezogen. Dort präsentieren sich der Ländliche Reit- und Fahrverein Meinerzhagen und der Kiersper Rallye-Club.

Natürlich warten dort auch Speisen und Getränke auf die Besucher, von denen der Veranstalter – der Märkische Kreis – etwa 10 000 auf der kompletten Strecke erwartet. Und nicht zu vergessen: Auf dem kleinen Parkplatz Volmestraße/Talstraße ist schließlich auch noch der Arbeitskreis Flüchtlinge mit Informationen und einem kulinarischen Angebot zu finden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare