Meinerzhagener unter Drogen in Gummersbach gestoppt

In Gummersbach wurde ein Volmestädter Autofahrer von der Polizei gestoppt. Er hatte Drogen konsumiert.

GUMMERSBACH - Ein 23-jähriger Autofahrer geriet am Sonntagabend um 22.50 Uhr in Gummersbach in eine allgemeine Verkehrskontrolle. Während der Kontrolle auf der La-Roche-sur-Yon-Straße wirkte der junge Fahrer auf die Beamten nervös.

Seine Augen deuteten auf kürzlichen Drogenkonsum hin. Ein Schnelltest vor Ort bestätigte den Verdacht. Dem 23-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt.

Ähnlich erging es später aber in derselben Nacht einem 23-jährigen Autofahrer aus Meinerzhagen. Auch er zeigte bei einer Polizeikontrolle um 2.20 Uhr auf der Kölner Straße typische Anzeichen für kürzlichen Drogenkonsum. Der junge Mann gab nicht nur den Konsum zu, sondern führte auch noch Betäubungsmittel mit. Die Drogen stellte die Polizei sicher.

Der 23-Jährige musste eine Blutprobe abgeben. Auch für ihn war die Fahrt in dieser Nacht beendet. Auf den Volmestädter wartet nun ein Strafverfahren wegen des Besitzes von Betäubungsmitteln und ein weiteres Verfahren wegen Fahrens unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare