Verkehr zeitweise eingeschränkt

Auto rammt Traktor: Fahrzeug kippt beinahe um - Totalschaden

+

Meinerzagen - Viel Glück im Unglück hatten alle Beteiligten bei einem Auffahrunfall am Donnerstagabend in Meinerzhagen-Mühlhofe. Ein Auto rammte einen Traktor. Zwischenzeitlich drohte der Traktor umzukippen.

Der Fahrer eines Ford Mondeo hat gegen 19.30 Uhr auf der Landstraße 539 einen Trecker gerammt und dabei einen erheblichen Sachschaden verursacht. Nach eigenen Angaben hat der Unfallverusacher den Traktor zu spät bemerkt. Der Traktor wurde in Richtung Grünstreifen geschoben und lief sogar Gefahr, umzukippen. Am Ende stand er doch sicher auf allen Rädern. 

Verletzt wurden weder der Unfallverursacher, noch der 21 Jahre alte Treckerfahrer. Auch seine 18-jährige Beifahrerin aus Drolshagen blieb unverletzt.

Fahrzeugteile auf Fahrbahn

Die ganze Frontpartie des Mondeos wurde erheblich beschädigt. Die Polizei geht von einem wirtschaftlichen Totalschaden aus. 

Da sich die Rutschpartie beider Fahrzeuge über etwa 30 Meter erstreckte, waren auch Fahrzeugteile und Betriebsstoffe entsprechend verteilt. Mit 20 Kräften war der Löschzug 4 Haustadt der Meinerzhagener Feuerwehr vor Ort, um die Fahrbahn zu reinigen, insbesondere auch zur Absicherung der Unfallstelle.

Der Verkehr war zwischenzeitlich eingeschränkt.

In den vergangenen Tagen hatte es auch an anderer Stelle im Märkischen Kreis gerummst. In Herscheid war ein Wagen einen Abhang heruntergerutscht und auf dem Dach gelandet. Und auch in Altena schepperte es. Erst gab es gleich drei Unfälle beim Einparken, dann wurden zwei Menschen bei einem Auffahrunfall verletzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare