Vier öffentliche Sitzungen in Meinerzhagen

+
Der Haushalt für das Jahr 2014 wird in der kommenden Woche in verschiedenen Fachausschüssen beraten.

MEINERZHAGEN -  In der kommenden Woche werden die Haushaltsplan-Beratungen für den städtischen Etat 2013 in den Fachausschüssen fortgesetzt. An vier aufeinanderfolgenden Tagen gibt es dazu jeweils öffentliche Sitzungen.

Den Auftakt macht am Montag, 4. November, der Ausschuss für Sport und Freizeit. Neben den Beratungen der Ansätze im Etatentwurf für die Bereiche Sportförderung, Förderung des Sports sowie Sportstätten und Bäder wird in der Sitzung auch über die Bilanz der Freibäder Meinerzhagen und Valbert in der abgelaufenen Saison informiert. Zudem wird über die Vergabe städtischer Sportfördermittel an heimische Vereine beraten. Die Sitzung beginn um 17 Uhr im Saal des Rathausgebäudes 1.

Am Dienstag, 5. November, tritt der Schulausschuss in der Mensa des Schulzentrums Rothenstein zusammen. Beginn ist auch hier um 17 Uhr. Neben den Haushaltsplanberatungen geht es auch um diese Themen: Schulentwicklungsplanung, hier Festlegung der Zügigkeiten in den Eingangsklassen der Grundschulen für das Schuljahr 2014/15. Vorgelegt werden von der Verwaltung die aktualisierten Schülerzahlprognosen bis zum Zeitraum 2018/2019. Für die mit dem neuen Schuljahr an den Start gegangene Sekundarschule soll ein Antrag auf dauerhafte Genehmigung von durchgängig vier statt wie zunächst prognostiziert drei Klassenzügen je Jahrgang bei der Bezirksregierung Arnsberg gestellt werden.

Der Ausschuss für Soziales, Jugend und Familie tagt am Mittwoch, 6. November, Beginn 17 Uhr im Rathausgebäude 1. Als Gast wird ein Vertreter des Märkischen Kreises den Ausschuss über das Thema Elterngeld informieren. Weitere Themen sind neben dem Haushalt die aktuelle Kindergartensituation im Stadtgebiet und eine Information über den Umfang der Leistungen, die die Stadt im Bereich der Asylbewerber erbringt. Bilanziert werden sollen im Ausschuss zudem die durchgeführten Aktionen Seniorennachmittag, Ferienspiele und Stöbertag.

Am Donnerstag, 7. November, treffen sich die Mitglieder des Ausschusses für Kultur, Denkmalschutz und Denkmalpflege ab 17 Uhr im Rathausgebäude 1 zu ihren Beratungen. Auch hier geht es um den städtischen Haushalt. Zudem gibt es Berichte über die Entwicklung der Musikschule Volmetal, der Stadtbücherei, dem Stadtarchiv und der Kulturgemeinde. In der Sitzung soll auch über das geplante Betreiberkonzept für die „Villa im Park“ im Rahmen der Kulturschiene Volmetal und gefördert mit Mitteln der Regionale 2013 berichtet werden. Auch über die geplante weitere Präsentation von Ausstellungsstücken in der Knochenmühle wird der Ausschuss informiert.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare