Langes Wochenende: Langeweile muss nicht sein

+
Auch am bevorstehenden Wochenende können die Museen der Burg Altena besucht werden. Zu erreichen ist die Feste seit 2014 auch mit dem Erlebnisaufzug von der Fußgängerzone aus. 

Meinerzhagen - Frei von Samstag bis Mittwoch. Silvester und Neujahr bescheren auch den Meinerzhagenern vier freie Tage „am Stück“. Erholung auf dem Sofa oder Ausflüge? Diese Frage stellt sich in nahezu jedem Haushalt.

Wer sich schließlich dafür entscheidet, Ziele in der Umgebung anzusteuern, der hat eine große Auswahl. Hier einige Tipps:

Atta-Höhle, Attendorn: Das Naturwunder im benachbarten Attendorn ist durchgehend geöffnet, auch am Wochenende und an Silvester und Neujahr. Das Labyrinth aus schönsten Tropfsteingebilden kann laut Höhlen-Management täglich ab 11 Uhr besichtigt werden, letzter Einlass ist jeweils um 15.30 Uhr. Der Eintritt ist nur im Rahmen von Führungen möglich, die etwa alle 20 Minuten stattfinden. Die Eintrittspreise: Erwachsene zahlen 9 Euro, Kinder von 5 bis 14 Jahren 5,50 Euro. Die Anschrift für die Eingabe ins Navi: Attendorn, Finnentroper Straße 39. 

Burg Altena: Sie gilt als eine der schönsten Höhenburgen des Landes. Neuschwanstein, Wartburg, Schloss Hohenzollern – und Altena mittendrin: Die Burg an der Lenne hat es kürzlich sogar auf eine Top-Liste des US-Senders CNN geschafft, als eine der zehn schönsten Burgen Deutschlands. An der Burg Altena reizt den Autor vor allem eines: die Geschichte um die Jugendherberge, der ersten ihrer Art in der Welt. Viele Schlösser und Burgen glichen heute 5-Sterne-Luxus Hotels, heißt es in dem Artikel. Da hebe sich „Altena Castle“ ab. Und mit dem Erlebnisaufzug, der 2014 eingeweiht wurde und dessen Eingang sich an der Lennestraße befindet, verfügt die Feste über eine zusätzliche Attraktion. Geöffnet ist die Burg am Samstag und Sonntag jeweils von 11 bis 18 Uhr, Silvester und Neujahr bleibt sie allerdings geschlossen. Der Eintritt (mit Nutzung des Burgaufzuges) kostet 9 Euro für Erwachsene, Kinder und Jugendliche von 4 bis 17 Jahren zahlen 5 Euro. Inklusive ist auch der Eintritt für das nahe gelegene Deutsche Drahtmuseum. Wer nur die Burg und/oder das Drahtmuseum besichtigen möchte und auf den Aufzug verzichtet, zahlt 6 beziehungsweise 3,50 Euro.

Das Freilichtmuseum Lindlar: Spannende Einblicke in die Vergangenheit. Wer sich dafür interessiert, ist in diesem Museum richtig. „Im Mittelpunkt steht die bergische Landschaft, wie sie im 19. Jahrhundert ausgesehen hat. Auf 25 Hektar wird das Gelände nach historischem Vorbild bewirtschaftet. Gebäude Höfe, Wohnhäuser und Werkstätten aus dem ganzen Bergischen Land wurden an ihren ursprünglichen Standorten abgebaut, im LVR-Freilichtmuseum Lindlar wieder aufgebaut und in die Landschaft eingebunden. Standort, Inventar und Umgebung werden so authentisch wie möglich dargestellt“, wird informiert. Zu finden ist das Museum an der Straße Heiligenhoven. Geöffnet ist am Samstag und Sonntag jeweils von 10 bis 16 Uhr. Erwachsene zahlen 6 Euro Eintritt, Studenten und Menschen mit Behinderungen 4 Euro. Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre haben freien Eintritt.

Phänomenta Lüdenscheid: „180 interaktive Exponate und einige Extras. Entdeckt mit Freunden oder der ganzen Familie eure Gesichtstopografie, taucht in eine Seifenblase, mischt Farben und Töne wie ein DJ. Auf 4000 Quadratmetern probiert ihr alles selbst aus.“ Das wird bei einem Besuch der Phänomenta am Phänomentaweg 1 versprochen. Geöffnet ist das „Science Center“ mit hohem Unterhaltungswert am Samstag und Sonntag jeweils von 11 bis 18 Uhr. Eintritt: Erwachsene zahlen 11 Euro, das ermäßigte Ticket kostet 9,50 Euro. Kinder und Schüler von 6 bis 16 Jahren müssen 8 Euro berappen, „Minis“ (3 bis 5 Jahre) 3 Euro.

AquaMagis, Plettenberg: Das große Erlebnisbad am Böddininghauser Feld 1 bleibt nur Neujahr geschlossen. Silvester ist es laut Servicetelefon von 9 bis 14 Uhr geöffnet. Und auch am Samstag (9 bis 22 Uhr) und Sonntag (9 bis 21 Uhr) kann das Bad mit seinen spektakulären Rutschen genutzt werden. Für eine Tageskarte zahlen Erwachsene 19 Euro, 4 Euro werden zusätzlich fällig, wenn die Sauna mitgebucht wird. Ein 3-Stunden-Ticket kostet 16 Euro. Die Kinder-Tageskarte ist für 16 Euro (Tageskarte) zu haben, 13 Euro kostet die 3-Stunden-Karte in dieser Kategorie.

Kletterhalle Altena-Rosmart: In der Halle an der Rosmarter Allee 12 ist Klettern und Bouldern durchgehend möglich. Samstag und Sonntag sind Gäste von 10 bis 22 Uhr willkommen, Silvester ist von 10 bis 18 Uhr geöffnet, Neujahr von 12 bis 22 Uhr. Erwachsene zahlen für ein Boulder-Tagesticket 10 Euro, Klettern kostet 13 Euro. Für Kinder, Jugendliche und Senioren gibt es ermäßigte Eintrittskarten. Wer sich beim Bouldern „an der Wand“ einmal ausprobieren möchte, kann Schuhe auch leihen. Ansonsten reicht normale Sportbekleidung. Zum Klettern ist allerdings eine Person erforderlich, welche die Sicherung übernimmt.

Indoor Minigolf Halver: Am Samstag und Sonntag jeweils von 12 bis 20 Uhr kann auf der Anlage am Berliner Platz nach Herzenslust und warm und trocken eingelocht werden. Erwachsene zahlen für eine Spielrunde 4,80 Euro, Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre 2,50 Euro. Familien-, Zehner- und Jahreskarten gibt es ebenfalls.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare