Essbare Püppchen und das Tennis-ABC

Lasagne zubereiten kann großen Spaß machen. Das wurde bei der Ferienspiel-Aktion der FECG deutlich. - Fotos: Beil

Meinerzhagen - Sechs Wochen Ferien – was tun? Für alle Schulkinder, die nicht in den Urlaub fahren, ist diese Frage eigentlich leicht zu beantworten: Bei den Ferienspielen, die die Stadt in Zusammenarbeit mit zahlreichen heimischen Vereinen und Institutionen ausrichtet, viel Spaß in heimatlichen Gefilden haben.

Von Jürgen Beil

Am Montag war Auftakt der sechswöchigen Ferienspiele, am ersten Tag begrüßten der Tennisclub Grün-Weiß und die Freie Evangeliums-Christen-Gemeinde (FECG) die Gäste.

Gerade hat mit Novak Djokovic ein Spieler das Turnier in Wimbledon gewonnen, der von „Altstar“ Boris Becker trainiert wird. Becker selbst löste in den 80-er Jahren einen wahren Tennisboom aus, der inzwischen ein wenig abgeflaut ist. Werbung für den „weißen Sport“ stand beim TC Grün-Weiß deshalb auf dem Programm. Nachwuchs an Tennis heranführen und in erster Linie der Spaß an der Bewegung – das war das Ziel beim „Schnuppertennis“. Vereinstrainer Michael Reich begrüßte dazu 20 Kinder, für die nach dem Aufwärmen erst einmal die Gewöhnung an Schläger und Ball auf dem Programm stand. Und am Mittag konnten sich die jungen Besucher dann stärken, es gab einen Nudeleintopf.

Im Gemeindehaus an der Beethovenstraße gab es am Montag gleich mehrere Angebote für die Ferienkinder: „Backen mit Freude“, „Dekorationen für den Esstisch“ und „coole Handy-Häkeltaschen selbst gemacht“. Oxana Tschueschkov und ihre Helferinnen hatten sich einige originelle Beschäftigungen für ihre 20 „Ferienkinder“ ausgedacht.

Aus Biskuit, Marzipanmasse und Zuckerperlen entstanden zumindest zum Teil essbare Püppchen – nur die Oberkörper und die Haare konnten nicht verspeist werden. Nebenan wurde in der großen Küche leckere Lasagne zubereitet, hier konnten sich die Kinder als Köche betätigen. Gemeinsam „produzierte“ gehäkelte Handytaschen und bunte Sommerdeko für den Esstisch – diese beiden Aktionen rundeten den gelungenen Nachmittag ab.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare